Die Eintracht steigt in den eSports ein und wird dieses Thema 2019 konsequent und nachhaltig forcieren. Angefangen bei der erneuten Teilnahme an der Virtuellen Bundesliga (VBL).

Nachdem Eintracht Frankfurt bereits im vergangenen Frühjahr am offiziellen eSports-Wettbewerb der Deutschen Fußball-Liga (DFL) teilgenommen und damit erste Erfahrungen gesammelt hat, nimmt der Klub in diesem Jahr den nächsten Anlauf und intensiviert sein Engagement in diesem zukunftsträchtigen Spektrum.

Im Gegensatz zum Vorjahr, als die VBL noch im Turnier-Modus stattfand, orientiert sich der in Form der Fußball-Simulation FIFA 19 ausgetragene Wettbewerb am Liga-Prinzip, wonach die 22 teilnehmenden Vertreter aus der ersten und zweiten Bundesliga jeweils gegen jeden einzelnen Gegner ein Match bestreiten. Die Matches selbst finden ihren Sieger im aus dem Tennis bekannten Davis-Cup-Modell. Ein Spieltag besteht dabei aus drei Teilen: Jeweils ein Spiel wird im Modus eins-gegen-eins auf der PlayStation 4 sowie auf der Xbox One ausgetragen, das dritte Spiel wird im Modus zwei-gegen­-zwei auf einer durch die Heimmannschaft gewählten Konsole gespielt.

Virtueller Sport, reale Regularien

Daraus ergeben sich 21 Spieltage, sogenannte Match-ups. Die Punktevergabe erfolgt analog zum realen Fußball: Drei Punkte für einen Sieg, einen für ein Remis, null bei einer Niederlage. Damit sind pro Spieltag maximal neun Punkte möglich. Die sich daraus ergebende Abschlusstabelle der VBL Club Championship entscheidet darüber, wer sich direkt für das VBL Grand Final qualifiziert und wer sich über die VBL Playoffs für die Endrunde qualifizieren kann. Die ersten Sechs sind direkt für das VBL Grand Final gesetzt, die Teams auf den Plätzen sieben bis 16 treten in den VBL Playoffs gegen freie Gamer an, die sich online über die VBL Open für die Zwischenrunde qualifiziert haben. Im VBL Grand Final wird unter den 24 Teilnehmern - 12 pro Konsole - der VBL Champion und damit der Deutsche Meister im eFootball ausgespielt.

Der Fahrplan in der Übersicht:

  • VBL Open: 1. Dezember 2018 bis 28. Februar 2019.
  • VBL Club Championship: 16. Januar 2019 bis 14. März 2019.
  • VBL Playoffs: 23. März 2019 bis 24. März 2019.
  • VBL Grand Final: 11. Mai 2019 bis 12. Mai 2019.

Am ersten Spieltag der VBL Club Championship treffen die eAdler auf den Lokalkonkurrenten SV Darmstadt 98.

Zum kompletten Spielplan

Beim VBL Grand Final ermitteln die DFL und Spielehersteller EA SPORTS den ersten Deutschen Meister im eFootball. Welche zwei Akteure in diesem Zusammenhang die Farben der Eintracht vertreten werden, erfahrt ihr in Kürze...

Von der Breite in die Spitze

Doch das soll erst der Anfang sein. Mit der Gründung eines eigenen eSports-Bereichs im Eintracht Frankfurt e.V. verfolgt Eintracht Frankfurt einen Breitensportansatz. Getreu der Devise "von der Breite in die Spitze" sollen lokale eSports-Talente gefördert werden. Welche Ideen, Maßnahmen und Angebote für Mitglieder dahinterstecken, wird in Kürze bekanntgegeben.

Teilen
Funktionen