Die Eintracht hat die Kaufoption bei Marius Wolf gezogen und den 22-Jährigen mit einem Vertrag bis zum Sommer 2020 ausgestattet.

Marius Wolf bleibt der Eintracht langfristig erhalten.
Marius Wolf bleibt der Eintracht langfristig erhalten.

Marius Wolf wird auch über die laufende Saison hinaus das Trikot von Eintracht Frankfurt tragen. Die Adler haben heute die mit Ligakonkurrent Hannover 96 vereinbarte Kaufoption gezogen und den 22 Jahre alten gebürtigen Coburger bis zum 20. Juni 2020 an sich gebunden.

Der 1,87 Meter große Rechtsfuß, der in der Rückrunde der Saison 2016/17 auf Leihbasis von den Niedersachsen in die Mainmetropole gewechselt war, konnte zuletzt als Torschütze und Vorlagengeber vermehrt auf sich aufmerksam machen und erkämpfte sich einen Stammplatz im Team von Trainer Niko Kovac. In seinen bislang 21 Einsätzen für die Adlerträger erzielte Wolf vier Tore und bereitete sechs weitere Treffer vor.

Ausgerechnet gegen den heutigen Gegner Borussia Mönchengladbach hatte sich Wolf im letztjährigen DFB-Pokal Halbfinale schwer an der Schulter verletzt und musste operiert werden. Nach einer längeren Ausfallzeit kämpfte er sich aber wieder in die Mannschaft zurück und trug bei der Eintracht in den vergangenen Wochen maßgeblich zu der guten Entwicklung der Mannschaft bei. "Man hat gesehen, welche Entwicklung Marius bei uns genommen hat und wie wichtig er inzwischen für die Mannschaft geworden ist. Wir freuen uns, dass wir ihn nun endgültig verpflichten konnten" kommentiert Sportdirektor Bruno Hübner die neueste Verpflichtung der Adler.

Teilen
Funktionen