Fußball-Bundesligist Eintracht Frankfurt kann künftig auf die Dienste von Filip Kostic bauen. Der pfeilschnelle Linksfuß kommt zunächst auf Leihbasis vom Hamburger SV an den Main.

Flügelspieler Filip Kostic wird in der Spielzeit 2018/19 für Eintracht Frankfurt auf Torejagd gehen. Die SGE hat den erfahrenen Bundesligaprofi ausgeliehen und besitzt zudem eine Kaufoption für den 25-Jährigen.

Hübner: "Genau den Typ, den wir brauchen"

"Mit Filip Kostic bekommen wir genau den Spielertyp, den wir für unser Spiel brauchen. Er ist technisch versiert, schnell und zielstrebig", sagt Eintracht-Sportdirektor Bruno Hübner zur bundesligaerprobten Neuverpflichtung: "Die Qualitäten von Filip sind den Fußball-Fans in ganz Deutschland bekannt. Wir sind überzeugt davon, dass er uns schon bald helfen kann."

Für den Hamburger SV und den VfB Stuttgart bestritt der Linksfuß 120 Bundesliga-Spiele, erzielte dabei 17 Tore und trat bei 18 weiteren Treffern als Vorlagengeber in Erscheinung. Für die Nationalmannschaft seines Landes war der Serbe in 26 Partien am Ball, zuletzt als Teilnehmer bei der FIFA Fußball-Weltmeisterschaft 2018 in Russland.

Kostic passt ins neue Spielsystem

Für Eintracht-Sportvorstand Fredi Bobic ist Kostic kein Unbekannter. Er holte den 1,84 Meter großen Spieler 2014 vom FC Groningen nach Stuttgart: "Filip Kostic ist ein gestandener Bundesligaspieler, der sein Können vielfach nachgewiesen hat. Er bringt genau die Voraussetzungen mit, die unser Trainer für das von uns angestrebte Spielsystem benötigt: Filip ist technisch stark und mit einer enormen Schnelligkeit ausgestattet. Als WM-Teilnehmer bringt er zudem weitere Erfahrung in unseren Kader. Unsere Flexibilität wird sich durch Filip erheblich steigern."

Teilen
Funktionen