Die Eintracht Frankfurt Fußball AG hat im April 2018 ihre Kapitalbasis durch die Aufnahme in Höhe von 15 Millionen Euro aufgebessert.

Eintracht Frankfurt Fußball AG stärkt ihr Eigenkapital.
Eintracht Frankfurt Fußball AG stärkt ihr Eigenkapital.

Im Zuge der Transaktion wurde der Aktionärskreis der Eintracht Frankfurt Fußball AG erweitert. Als neuer Aktionär hat die Freunde des Adlers GmbH 18,55% der Aktien vom bisherigen Gesellschafter Freunde der Eintracht Frankfurt AG erworben, die nunmehr 10,00% der Anteile hält. Die Anteilshöhe der beiden anderen Aktionäre Eintracht Frankfurt e.V. (67,88%) und Wolfgang Steubing AG (3,57%) bleiben unverändert.

Neuer Aktionär "Freunde des Adlers GmbH"

Der neue Aktionär "Freunde des Adlers GmbH" wird von dem geschäftsführenden Gesellschafter Philip Holzer vertreten. Er gehört bereits seit acht Jahren auch dem Aufsichtsrat der Eintracht Frankfurt Fußball AG an und ist lebenslanges Mitglied. Als weiterer bedeutender Gesellschafter der "Freunde des Adlers GmbH" engagiert sich Stephen Orenstein. Der Frankfurter Unternehmer Orenstein (54) ist seit 1985 ununterbrochen Eintracht-Dauerkarteninhaber und ebenfalls seit einigen Jahren lebenslanges Mitglied.

Oliver Frankenbach (Finanzvorstand, Eintracht Frankfurt Fußball AG): "Wir haben unser Eigenkapital zu hervorragenden Konditionen stärken können. Ich bin unseren bisherigen Aktionären sowie unserem neuen Aktionär dankbar, dass sie großes Vertrauen in die Arbeit des Vorstands und die Entwicklung der Gesellschaft setzen und somit den Wachstumsprozess der Gesellschaft weiter unterstützen."

Wolfgang Steubing (Aufsichtsratsvorsitzender, Eintracht Frankfurt Fußball AG): "Ich freue mich, dass wir den Kreis der Aktionäre durch die vom Vorstand erarbeitete Kapitalmaßnahme erweitern konnten. Für Eintracht Frankfurt ist das eine optimale Lösung, da sie aufgrund der unveränderten Anteile von Eintracht Frankfurt e.V. die vollständige Flexibilität für die Zukunft gewährleistet."

Hans-Hermann Reschke (Vorstand, Freunde der Eintracht Frankfurt AG): "Wir freuen uns, dass wir den Vorstand beim wichtigen ersten Schritt zur Stärkung des Eigenkapitals der Fußball AG unterstützen konnten, und sind überzeugt, in der "Freunde des Adlers GmbH" und ihren Gesellschaftern einen vertrauenswürdigen neuen Partner im Aktionärskreis gewonnen zu haben."

Philip Holzer (geschäftsführender Gesellschafter der Freunde des Adlers GmbH): "Eintracht Frankfurt vollzieht eine hervorragende Wachstumsentwicklung trotz starken Wettbewerbs in der Bundesliga. Mit unserem Engagement wollen wir sicherstellen, dass die großen sportlichen und strukturellen Herausforderungen der nahen Zukunft gut gemeistert werden können. In den letzten Monaten haben wir im vertrauensvollen Miteinander zwischen den bisherigen Aktionären und uns eine sehr gute Basis gelegt für die weitere Gestaltung der Fußball AG."

Peter Fischer (Präsident, Eintracht Frankfurt e.V.): "Ich freue mich, dass es dem Vorstand gelungen ist, eine Eigenkapitalstärkung umzusetzen, die dem einmaligen Charakter von Eintracht Frankfurt entspricht und die besonderen rechtlichen Rahmenbedingungen berücksichtigt. Die handelnden Personen hinter dem neuen Aktionär sind in Frankfurt bekannte Gesichter, anerkannte Persönlichkeiten, der Eintracht und vor allem dem e.V. eng verbunden. Sie engagieren sich für die Eintracht-Familie wirtschaftlich seit vielen Jahren und genießen im Verein eine hohe persönliche Wertschätzung."

Teilen
Funktionen