Nach 1992 und 2008 bringen die Fans der Eintracht zum dritten Mal mit der Initiative "United Colors of Frankfurt" ihre geschlossene Haltung zum Ausdruck, die sie seit jeher prägend auszeichnet.

Die Fans der Eintracht haben die Initiative "United Colors of Frankfurt" ausgerufen.
Die Fans der Eintracht haben die Initiative "United Colors of Frankfurt" ausgerufen.

Unter dem Motto "Eintracht lebt von Vielfalt" feiert "United Colors of Frankfurt" seine Neuauflage. Die verschiedenen Fangruppen der traditionell heterogenen Fanszene von Eintracht Frankfurt bringen damit nach 1992 und 2008 zum dritten Mal auf diese Weise ihre geschlossene Haltung zum Ausdruck, die sie seit jeher als prägendes Merkmal auszeichnet. "Unsere Stadt, unser Verein und seine Fans leben von Vielfalt - aus Vielfalt wird Eintracht. Dafür steht United Colors of Frankfurt!", kommentiert Ina Kobuschinski, die Vorsitzende des Eintracht Frankfurt Fanclubverbands e.V. Der Dachverband der fast 900 Eintracht-Fanclubs mit über 45.000 Mitgliedern ist Initiator der Aktion mit der Unterstützung der gesamten aktiven Frankfurter Fanszene. "Mit dieser Botschaft soll die grundsätzliche Haltung ausgedrückt werden, dass Eintrachtfans zusammengehören, egal woher sie kommen, wie sie aussehen und welchen Geschlechts sie sind. Hier ist jeder willkommen und einer von uns", so Kobuschinski weiter.

Der Spieltag gegen die TSG Hoffenheim am Sonntag, 8. April um 18 Uhr, wird von dieser gemeinsamen Botschaft geprägt sein. Unterstützt wird die Aktion von Eintracht Frankfurt und von Eintrachts offiziellem Hauptsponsor Indeed, der auf seinen Trikotschriftzug zugunsten des Aktions-Logos "United Colors of Frankfurt" verzichtet. Vorstandsmitglied Axel Hellmann zeigt sich begeistert von der Aktion: "Schon 1992 haben sich unsere Fans ganz deutlich positioniert - damals noch mit dem Slogan 'United Colors of Bembeltown'. 2008 haben sie mit dem Leitmotiv 'United Colors of Frankfurt - Offen für alle Farben' das nächste Zeichen gesetzt. Eintracht Frankfurt kann sich glücklich schätzen, eine Fanszene zu haben, die sich mit einem Thema, das unsere Gesellschaft außerordentlich bewegt, in dieser Weise auseinandersetzt und genau die Werte für sich reklamiert, für die auch Eintracht Frankfurt in jeder Hinsicht steht."

Unterstützung von Indeed

Auch Hauptsponsor Indeed unterstützt diese von den Anhängern der SGE initiierte Aktion. "Dieses Engagement der Eintracht Fans ist einzigartig. United Colors of Frankfurt sendet mit dem Kampagnenmotto ein starkes Signal für Vielfalt. Das Thema ist für alle relevant. Nicht nur im Sport, auch im Wirtschafts- und Arbeitsleben gewinnt Vielfalt stark an Bedeutung und wir sind überzeugt, dass sie Teams stärker macht.Daher unterstützen wir die Aktion sehr gerne und stellen den Fans unseren festen Platz auf der Trikotbrust für dieses Spielzur Verfügung", erläutert Frank Hensgens, Geschäftsführer bei Indeed für die DACH-Region.

Wie bei den Aktionen in den Jahren 1992 und 2008 hat der Fanclubverband auch wieder ein Motiv-T-Shirt aufgelegt, das am Spieltag an mobilen Ständen und im Fanshop zum Preis von € 10,- erhältlich sein wird. Den Erlös aus dem Verkauf wird der Fanclubverband der Teestube Jona zur Verfügung stellen, einem Obdachlosenprojekt im Bahnhofsviertel, das im Sinne der Vielfalt jeden willkommen heißt.

Teilen
Funktionen