Raus aus dem Flieger, rein ins Auto und rauf aufs Podium. Pressekonferenz zum Bundesligaspiel gegen Werder Bremen. Auch der Sieg beim Vitória SC kommt zur Sprache.

Cheftrainer Adi Hütter hält sich die Aufstellung für Sonntag offen.
Cheftrainer Adi Hütter hält sich die Aufstellung für Sonntag offen.

Adi Hütter über...

…das Spiel in Guimaraes: Es war sicher nicht das Gelbe vom Ei. Wir müssen am Sonntag eine Schippe drauflegen. Wir haben unsere Aufgabe bravourös erledigt. Natürlich gibt es Verbesserungspotential, insbesondere hinsichtlich der Präzision im Offensivspiel. Allerdings sind wir auch auf einen sehr guten Gegner getroffen. Wir sollten nicht den Fehler machen und die anderen Mannschaften kleiner reden als sie sind. Bei Guimaraes halte ich einige Spieler für fähig, in der deutschen Bundesliga zu spielen.

…die Personalsituation: Makoto Hasebe trainiert heute zum ersten Mal wieder, Dominik Kohr ist nach seiner Sperre in der Europa League ebenfalls wieder ein Thema. Jonny de Guzman ist noch nicht wieder bei 100 Prozent. Wir haben wieder die Möglichkeit, zwei Spieler mehr in den Kader zu nehmen. Dementsprechend ist auch Lucas Torró natürlich wieder eine Option. Bei David Abraham habe ich noch nichts Genaues gehört, da wir gerade erst gelandet sind. Ich werde mich diesbezüglich gleich informieren und dann schauen wir weiter, was in den 50 Stunden bis zum Anpfiff noch möglich ist.

…den Gegner Werder Bremen: Mit Florian Kohfeldt haben sie einen guten Trainer, der einen offensiven Ansatz verfolgt. Sie spielen einen sauberen, technisch anspruchsvollen Fußball und sind insbesondere bei Standards brandgefährlich. Sie haben zuletzt in Dortmund eine ansprechende Leistung gezeigt, ein Sieg wäre meiner Meinung nach nicht unverdient gewesen. Mit Milot Rashica hat ein Spieler sein Comeback gefeiert, der mit seiner hohen Geschwindigkeit ein ständiger Unruheherd ist. Der Sieg von gestern gibt uns Aufwind. Darüber hinaus wollen wir die Heimniederlage aus der vergangenen Saison vergessen machen.

…Bas Dost (hat in allen vier Spielen gegen Bremen getroffen; Anm. d. Red.): Bas ist natürlich ein Thema für die Startaufstellung. Es gibt manchmal Mannschaften, wie in seinem Fall Bremen, die einem ein wenig mehr liegen als andere. Aber Sie kennen mich ja mittlerweile ein wenig und wissen, dass ich zwei Tage vor dem Spiel keine Aufstellung preisgebe.

…Trainersperren: Wir müssen grundsätzlich aufpassen, dass Emotionen nicht auf der Strecke bleiben. Ich war ein Befürworter des Videobeweises, auch wenn dadurch Emotionen verloren gehen, weil es immer sein kann, dass noch ein Tor aberkannt wird. Für mich hätte es in Zukunft eine Ermahnung getan. Wenn das nicht reicht, kann der Schiedsrichter einen Trainer immer noch auf die Tribüne schicken. Gelbe und Rote Karten halte ich für übertrieben und nicht zielführend.


Teilen
Funktionen