Neuzugang, Langzeitverletzter, Rückkehrer, Leistungsträger – und bald Rookie des Monats? Sow kommt dieser Tage immer besser in Fahrt und zählt jetzt auf deine Stimme!

Analog zum „Spieler des Monats“ sucht die deutsche Bundesliga auch 2019/20 den „Rookie des Monats“. Als Rookie gelten die Bundesligahoffnungen von morgen. Zur monatlichen Wahl standen jeweils Spieler, die zu Saisonbeginn jünger als 23 Jahre alt waren und vor der laufenden Saison noch keinen Einsatz in der Bundesliga absolviert hatten.

Im September hat sich in den Augen des Auswahlkomitees neben Jonjoe Kenny (FC Schalke 04) und Marcus Thuram (Borussia Mönchengladbach) vor allem Djibril Sow in den Blickpunkt gespielt.

Plötzlich unverzichtbar

Nachdem sich der Schweizer Nationalspieler zu Beginn der Sommervorbereitung einen Sehneneinriss zugezogen hatte, führte am Laufwunder von Bern in den vergangenen Wochen kein Weg vorbei. Cheftrainer Adi Hütter setzte den 22-Jährigen zuletzt fünf Mal in Folge über die kompletten 90 Minuten ein. Mal gemäß seiner Rückennummer auf der Acht, mal als Teil der Doppelsechs. Aus der Tiefe des Mittelfeldes zieht es den Allrounder gerne auf den Flügel, von wo er bereits zwei Vorlagen gab, hinzu kommt ein Assist per Ecke. Insgesamt fanden in der Liga 86 Prozent seiner 150 Pässe einen Mitspieler. Fast 55 Prozent gewonnener Zweikämpfe am Boden suchen ebenso ihresgleichen.

Jetzt zählt deine Stimme. Denn neben ausgewählten Bundesligaexperten und 18 Klubvertreter, stellvertretend einer für jedes aktuelle Bundesligamitglied (je 30 Prozent) gebührt den Fans mit 40  Prozent der größte Anteil. Die Wahl läuft bis Donnerstag, 10. Oktober, 23.59 Uhr.

In der Vorsaison konnte Evan Ndicka die Februar-Wahl für sich entscheiden.

Jetzt abstimmen!

Teilen
Funktionen