In der am Montag im kicker veröffentlichten Rangliste für die zweite Hälfte des abgelaufenen Spieljahres stehen Trapp, Hasebe und Kostic in der „internationalen Klasse“. Auch Hinteregger und Da Costa sind dabei.

Eintracht Frankfurt international erhält somit eine etwas alternative Bedeutung. Die bemerkenswerten nationalen und europäischen Auftritte der Adlerträger haben dazu geführt, dass in jedem defensiven Mannschaftsteil ein Frankfurter aufgeführt ist: Kevin Trapp im Tor, Makoto Hasebe in der Innenverteidigung und Filip Kostic auf der defensiven Außenbahn.

Dazu gesellen sich außerdem Martin Hinteregger, der sich als Gesamtsiebter für den Weiteren Kreis empfahl, sowie Danny Da Costa. Der Dauerbrenner der vergangenen Saison hat es ins Blickfeld geschafft.

Während der Serbe lediglich Bayerns Joshua Kimmich den Vortritt lassen musste und sogar David Alaba hinter sich lassen konnte, liegen Hasebe und Trapp immerhin auf Platz fünf beziehungsweise sechs. Der Japaner hatte im Winter sogar noch das ligaweite Ranking angeführt, dieser Status wurde nun Mats Hummels zuteil. Bei Nationalkeeper Trapp sticht hervor, dass er mit seiner Einstufung als stärkster und wohl konstantester deutscher Bundesligatorhüter aus der Rückrunde hervorgeht – die Top Fünf stellt sich ausnahmslos aus ausländischen Torhütern zusammen.

In den Bewertungszeitrum fallen alle Spiele zwischen dem 10. Januar bis 14. Juni.

Die Eintrachtler in der Rangliste des deutschen Fußballs:

  • Kevin Trapp (Torhüter, IK-6.)
  • Makoto Hasebe (Innenverteidigung, IK-5.)
  • Martin Hinteregger (Innenverteidigung, K-7.)
  • Filip Kostic (Außenbahn defensiv, IK-2.)
  • Danny Da Costa (Außenbahn defensiv, B)
Teilen
Funktionen