NITRO steigt am Donnerstag, 19. September, in die neue Saison der UEFA Europa League ein und gibt im Vorfeld die ersten drei Übertragungstermine bekannt.

Roman Weidenfeller als Experte und Laura Wontorra als Moderatorin werden auch in dieser Europapokalsaison wieder bei NITRO durchs Programm führen.
Roman Weidenfeller als Experte und Laura Wontorra als Moderatorin werden auch in dieser Europapokalsaison wieder bei NITRO durchs Programm führen.

Im Rahmen des ersten langen Europapokalabends ab 20.15 Uhr zeigt der private Free-TV-Sender eine umfangreiche, rund 60-minütige Zusammenfassung der Spitzenbegegnung zwischen Eintracht Frankfurt und Arsenal FC.

Die Spieltage zwei und drei, am 3. Oktober bei Vitória SC, und am 24. Oktober gegen R. Standard de Liège, werden sogar komplett live und in voller Länge zu sehen sein. Übertragungsbeginn ist jeweils um 20.15 Uhr, Anstoß um 21 Uhr. Das Spiel gegen Lüttich wird sowohl von NITRO, als auch vom Hauptsender RTL übertragen.

Herausragende Quoten

Eintracht Frankfurt hatte sich in den vergangenen Wochen in insgesamt sechs Spielen für die UEFA Europa League qualifizieren können. NITRO hatte die Adler bei allen Begegnungen auf ihrem erneuten Weg nach Europa live begleitet. Den entscheidenden 3:0-Sieg gegen Strasbourg im Play-off-Rückspiel am 29. August hatten bis zu 2,69 Millionen Zuschauer gesehen. Die herausragende Fußballquote hatte die Tagesmarktanteile des Senders in allen relevanten Zielgruppen in neue Rekordhöhen geschraubt– noch nie seit dem Senderstart am 1. April 2012 gab es bessere Tagesmarktanteile! Auch in der zurückliegenden Saison hatten NITRO und später RTL hervorragende TV-Quoten mit ihren Live-Übertragungen erzielen können.

Das On-Air-Team bleibt nach der erfolgreichen Vorsaison unverändert. Moderatorin ist Laura Wontorra, Experte an ihrer Seite ist Roman Weidenfeller. Kommentatoren: Marco Hagemann und Steffen Freund (Co-Kommentator).

Teilen
Funktionen