Das Sportgericht des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) hat heute in Frankfurt in mündlicher Verhandlung den Einspruch des Spielers Jetro Willems zurückgewiesen.

Jetro Willems bleibt für drei Spiele gesperrt. Das Sportgericht des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) hat heute den Einspruch gegen das vorangegangene Einzelrichterurteil vom 4. September 2018 zurückgewiesen. Der Linksverteidiger wurde in der Heimpartie gegen den SV Werder Bremen in der 32. Minute von Schiedsrichter Sören Storks des Feldes verwiesen, nachdem er zuvor eine Tätlichkeit begangen hatte. Eintracht Frankfurt und der Spieler werden nun entscheiden, ob gegen das heutige Urteil Berufung beim DFB-Bundesgericht eingelegt wird.

Teilen
Funktionen