Nach seiner Vertragsverlängerung spricht Ante Rebic über die Gründe seines Verbleibs und die ersten Eindrücke vom Team.

Ante, in den vergangenen Wochen wurde viel über einen Wechsel von dir spekuliert. Nun hast du deinen Vertrag bei der Eintracht verlängert. Wie kam es zu der Entscheidung?
Es gab zuletzt einige Angebote - darunter auch welche, die finanziell besser waren. Aber für mich war der Wohlfühlfaktor sehr wichtig. Ich bin glücklich in Frankfurt - mit den tollen Fans und der Stadt. Für mich war deshalb klar, dass ich hier bleiben will. Ich bin nun glücklich, dass es so gekommen ist, und heiß darauf, mit meinen Teamkollegen und dem neuen Coach in die Saison zu starten.

Du hattest auch ein längeres Gespräch mit deinem neuen Coach Adi Hütter. Hat es deine Entscheidung beeinflusst?
Ich habe mich während der Weltmeisterschaft bereits mit Mijat Gacinovic über den neuen Trainer  unterhalten. Er hat Adi Hütter in höchsten Tönen gelobt, und diesen Eindruck kann ich bestätigen. Ich habe ein sehr gutes Gefühl mit dem neuen Trainer und freue mich, künftig mit ihm zusammenzuarbeiten.

Wie schätzt du den aktuellen Kader ein?
Wir haben eine sehr gute Mannschaft. Ich habe die neuen Spieler in den vergangenen Tagen bereits kennengelernt und bin mir sicher, dass sich bald alles fügen wird. Und es wird sich mit Sicherheit auch jemand finden, der künftig den Ball wieder lang schlägt.

Nun geht es am Sonntag gleich gegen die Bayern. Wie steht es um eure Chancen?
Wir haben die Bayern schon einmal geschlagen. Und auch wenn wir nun einen anderen Coach und ein etwas anderes Team haben, besteht auch am Sonntag wieder die Möglichkeit, die Partie zu gewinnen. Klar ist: Wir müssen an unsere Leistungsgrenze gehen - dann schauen wir weiter.

Wie fit fühlst du dich? Reicht es bis Sonntag?
Ich bin natürlich jetzt erst ins Training eingestiegen und deshalb noch nicht bei 100 Prozent. Aber ich fühle mich gut, und wenn der Trainer mich braucht, werde ich da sein.

Teilen
Funktionen