Am Samstag (15:30 Uhr) empfängt unsere Eintracht vor heimischem Publikum die TSG 1899 Hoffenheim zum nächsten ganz wichtigen Bundesligaspiel im Kampf um den Klassenerhalt. Wir haben die Zahlen und Fakten zur Partie.

Luc Castaignos ist gegen Hoffenheim eine Option für den Eintracht-Angriff
Luc Castaignos ist gegen Hoffenheim eine Option für den Eintracht-Angriff

HISTORIE: Das 14. Aufeinandertreffen

  • 13-mal gab es das Duell Eintracht gegen die TSG 1899 Hoffenheim schon in der Bundesliga
  • 3 Siegen der SGE stehen 4 Remis und 6 Erfolge der Kraichgauer gegenüber
  • Im Hinspiel in Sinsheim gab es ein torloses Unentschieden - wobei die SGE die bessere Mannschaft mit den größeren Chancen war
  • Es ist ein ganz wichtiges Spiel im Kampf um den Klassenerhalt: Die Eintracht ist aktuell 17. der Tabelle, die TSG 14. - doch beide trennt nur 1 Punkt voneinander

SERIEN UND VERGLEICHE: Eintracht baut auf Heimstärke

  • Als einzige Mannschaft in Bundesliga und Champions League in dieser Saison musste die SGE in Hin- und Rückspiel nur 1 Gegentor des FC Bayern hinnehmen (H 0:0, A 0:1) - Bayer Leverkusen als Zweitbester in dieser Kategorie kassierte schon 3 Gegentreffer gegen den deutschen Meister
  • Die Adlerträger verloren nur 1 ihrer letzten 7 Heimspiele in der Bundesliga (3 Siege, 3 Remis)
  • Zwei Drittel ihrer Punkte in dieser Spielzeit (18 von 27) holte die SGE in der heimischen Commerzbank Arena
  • Formstarke Hoffenheimer: Seit Julian Nagelsmann neuer Trainer der TSG ist, holte das Team hinter Dortmund (22) und Bayern (19) die meisten Punkte aller Teams (14, wie Mainz)
  • Die Kraichgauer sind seit 3 Spielen ungeschlagen
  • Nur Mainz (5) erzielte nach Standards weniger Tore als die Eintracht und Hoffenheim (je 6)

PERSONALIEN: Besondere Erinnerung für Hasebe

  • Ein Wiedersehen gibt es für Eintracht-Innenverteidiger David Abraham, der vor der Saison von Hoffenheim nach Frankfurt wechselte; für die TSG machte der Argentinier 46 Bundesligaspiele und erzielte dabei 2 Tore
  • Eine Begegnung gegen die TSG wird Makoto Hasebe - damals noch im Trikot des VfL Wolfsburg - wohl nie vergessen: Am 6. Spieltag der Saison 2011/12 musste der damalige VfL-Schlussmann Marwin Hitz wegen Schiedsrichterbeleigung nach 80 Minuten und beim Spielstand von 1:2 mit einer Roten Karte vom Platz; weil Wolfsburg schon 3-mal gewechselt hatte, ging der Japaner für die restliche Spielzeit in den Kasten - konnte das 1:3 der Hoffenheimer aber nicht mehr verhindern
  • Hoffenheims Angreifer Andrej Kramaric traf in seinen letzten 3 Auswärtspartien immer
  • Der Kroate feierte sein Länderspieldebüt für Kroatien unter dem heutigen Eintracht-Coach Niko Kovac
  • Nachdem er zuvor in 5 Partien ohne Torbeteiligung blieb, war Kevin Volland in den letzten 7 Ligaspielen an an 6 Treffern direkt beteiligt (3 Tore, 3 Assists)
    Teilen
    Funktionen