Die Europa-Reise geht weiter! Nitro wird in der dreizehnten Folge der Doku "Countdown für Europa" wieder umfassend über Eintrachts Erfolgslauf berichten.

Die Eintracht-Spieler gemeinsam mit ihren Anhängern.
Die Eintracht-Spieler gemeinsam mit ihren Anhängern.

"Die Europa League ist ein Segen für die Eintracht" sagt Finanzvorstand Oliver Frankenbach und meint damit nicht nur den sportlichen Erfolg, sondern auch die zusätzlichen Einnahmen, die der Wettbewerb dem Verein beschert. Und während die Mannschaft um den größten internationalen Erfolg seit 39 Jahren kämpft, ist Frankenbach und sein Team gedanklich bereits viel weiter. Seit Monaten bereiten sie das nationale wie das internationale Lizensierungsverfahren vor, um auch in Zukunft erfolgreichen Profifußball in Frankfurt zu spielen.

Mindestens zwei Jahre möchte das auch noch Kapitän David Abraham, denn so lange läuft noch sein Vertrag bei der Eintracht. Nach Wadenproblemen und wochenlanger Pause ist er zum Saisonendspurt wieder fit und kann der Mannschaft helfen, den großen Traum vom UEFA Europa League-Halbfinale zu schaffen. Mindestens ein Zwei-Tore Sieg muss gegen Benfica Lissabon her, um die 2:4 Hinspielpleite auszugleichen.

David Abraham ist ebenso optimistisch wie Norbert Lawitschka und sein "Attila". Der Steinadler ist seit 15 Jahren das lebende Maskottchen der Eintracht und immer dabei, wenn die Eintracht ein Heimspiel hat. Und die Legende sagt, wenn Attila am Spieltag im Stadionbereich etwas "fallen lässt", gewinnen die Hessen. Na denn... Die Folge läuft heute Abend auf RTL NITRO um 19.40 Uhr. Oder ab Freitag auf EintrachtTV

Teilen
Funktionen