Die Eintracht hat Abwehrspieler Carlos Salcedo fest verpflichtet und den Mexikaner bis Sommer 2022 an sich gebunden.

Eintracht Frankfurt kann auch in Zukunft auf die Dienste von Carlos Salcedo bauen. Beim 1,88 Meter großen Verteidiger wurde eine Vertragsoption gezogen, sodass nun ein Vertragsverhältnis bis zum 30. Juni 2022 besteht. Salcedo kam vor Beginn der Saison 2017/18 als Leihgabe vom mexikanischen Klub Deportivo Guadalajara, spielte jedoch zuvor ebenfalls als Leihgabe beim AC Florenz.

El Titán imponiert Hübner

"Carlos ist ein Spieler mit einer starken Präsenz, mit einer guten Spieleröffnung und der nötigen Robustheit. Trotz seiner Schulterverletzung wurde er schneller fit als gedacht, weil er ganz intensiv an seinem Heilungsprozess gearbeitet hat und das zeigt seine professionelle Einstellung. Mit ihm haben wir eine wichtige Stütze in der Abwehr weiterverpflichtet", sagt Eintracht-Sportdirektor Bruno Hübner", sagt Eintracht-Sportdirektor Bruno Hübner. Der 24-jährige Salcedo wird mit der mexikanischen Nationalmannschaft an der Fußball-Weltmeisterschaft in Russland teilnehmen und auch auf die DFB-Elf treffen. In der laufenden Saison kam der Rechtsfuß auf 20 Einsätze in der Bundesliga und drei weitere im DFB-Pokal.


Teilen
Funktionen