Makoto Hasebe ist einer der dienstältesten Spieler im aktuellen Eintracht-Kader. Der Japaner hat einen neuen Vertrag bis 2019 unterschrieben und auch gleich erklärt, warum er nicht lange überlegen musste.

Makoto Hasebe und Eintracht-Sportvorstand Fredi Bobic freuen sich beide über die Vertragsverlängerung des Japaners.
Makoto Hasebe und Eintracht-Sportvorstand Fredi Bobic freuen sich beide über die Vertragsverlängerung des Japaners.

Makoto Hasebe über...

...die Vertragsverlängerung: Ich freue mich sehr über die Verlängerung. Ich bin wirklich stolz, weiterhin den Adler auf der Brust tragen zu dürfen. Ich fühle mich sehr wohl hier bei der Eintracht, aber auch in der Stadt Frankfurt. Meiner Familie geht es genauso. Und auch die Fans, die uns egal ob auswärts oder zuhause immer unterstützen, faszinieren mich. Dieser Support ist schon Wahnsinn.

...seinen Fitnessstand: Ich fühle mich wieder sehr gut. Mir könnte es aktuell kaum besser gehen. Die Knieprobleme, mit denen ich eine Weile zu kämpfen hatte, sind Geschichte.

...die Karriere nach der Karriere: Was ich nach dem Ende meiner Karriere mache, weiß ich noch nicht genau. Ich könnte mir vorstellen, einen Trainerschein zu machen. Oder vielleicht als Markenbotschafter für Eintracht Frankfurt tätig zu sein. Warum nicht? Ich weiß auch noch nicht, wo ich meine Karriere beenden werde. Es könnte Japan sein, aber ich würde auch gerne in Deutschland bleiben.

...den Saisonendspurt: Wir haben nicht nur einen breiten Kader, sondern auch einen mit jeder Menge Qualität. Ich denke schon, dass wir es schaffen, am Ende unter den Top sechs zu landen. Aber dafür müssen wir weiter hart arbeiten und in den nächsten Wochen alles geben.

Teilen
Funktionen