Mit 16 Feldspielern und drei Torhütern an Bord ist die Eintracht pünktlich und wohlbehalten auf Zypern angekommen.

Wenn sich die Eintracht am Donnerstag gegen Apollon Limassol ähnlich ins Zeug legt, wie der zyprische Wettergott beim Empfang des Teams am Mittwochmittag, dann dürfte dem Weiterkommen in der UEFA Europa League eigentlich nicht viel im Wege stehen. 24 Grad, strahlender Sonnenschein, ein laues Lüftchen: Die Bedingungen waren blendend, als das Team von Cheftrainer Adi Hütter gegen 14.20 Uhr Ortszeit am Mittwochmittag erstmals zyprischen Boden betrat.

Die Anreise nach Larnaca, von wo aus es schnurstracks weiter ins Mannschaftshotel nach Nikosia ging, verlief mehr oder weniger pünktlich und ohne Probleme. Gut vier Stunden war das Team in der Luft - nun steht eine kurze Ruhepause auf dem Programm, und anschließend folgen um 17.15 Uhr (deutsche Zeit) die Pressekonferenz und um 18 Uhr das Abschlusstraining.

Der Kader:

  • Frederik Rönnow
  • Kevin Trapp
  • Jan Zimmermann
  • Evan Ndicka
  • Ante Rebic
  • Gelson Fernandes
  • Jonathan de Guzman
  • Luka Jovic
  • Sébastien Haller
  • Filip Kostic
  • Mijat Gacinovic
  • Jetro Willems
  • David Abraham
  • Makoto Hasebe
  • Marc Stendera
  • Marco Russ
  • Danny Da Costa
  • Nicolai Müller
  • Taleb Tawatha
Teilen
Funktionen