Die Adler sind zurück! Nach zwei Tagen Leistungsdiagnostik sprühen die Profis beim ersten öffentlichen Training vor einer geschätzten Rekordkulisse nur so vor Einsatzfreude.

Um 15.10 Uhr hatte der Eintracht-Entzug ein Ende. 19 Feldspieler und drei Torhüter begaben sich bei hochsommerlichen Bedingungen und unter den aufmerksamen Adleraugen der schätzungsweise 3.000 Zuschauern auf den Trainingsplatz am Sommerweg vor der Commerzbank-Arena. Unter den Zaungästen befanden sich unter anderem auch Sportvorstand Fredi Bobic, Chefscout Ben Manga und Neuzugang Rodrigo Zalazar.

Während sich Torwarttrainer Moppes Petz um das Torhütertrio Jan Zimmermann, Felix Wiedwald und den von der U19 hochgezogenen Elias Bördner kümmerte, brachten die Athletiktrainer Markus Murrer und Martin Spohrer die Feldspieler in Form von Stabilisations- und Sprinteinheiten ins Schwitzen. Während Nationalspieler wie Frederik Rönnow oder Ante Rebic noch Sonderurlaub genossen, bekamen die rund um den Rasen versammelten Besucher unter anderem Neuzugang Djibril Sow zu Gesicht. Der Schweizer trug wie die Hälfte der Besetzung gleich das am Samstag präsentierte neue Heimtrikot zur Schau, während der andere Teil der Trainingsgruppe das weiße Auswärtsdress anhatte.

Kommandos und Kindergeschrei

Die T-Shirt-Farbe änderte sich erst im Kleingruppenspiel, als die Frankfurter Jungs im Vier-gegen-Sechs gleich wieder ihren Jagdtrieb weckten und Balleroberung beziehungsweise Direktspiel übten. Generell waren alle Akteure weitgehend auf Ballhöhe wie bei diversen weiteren Spielformen, die Passschärfe und Tiefenläufe verlangten. Die Kommandos des Trainerteams um Chef Adi Hütter und den Assistenten Christian Peintinger und Armin Reutershahn wurden regelmäßig ergänzt um bewundernde Ausrufe des überwiegend jüngeren Publikums, das nach den ersten 90 Mannschaftstrainingsminuten 2019/20 nahezu jeden Autogrammwunsch erfüllt bekam. Insbesondere für Sébastien Haller gab lange Zeit kein Durchkommen – ein unübliches Gefühl für den Sturmtank.

Einmal losgelegt geht es für die Eintracht in den kommenden Tagen mit Vollgas weiter. Am Donnerstag findet um 10.30 Uhr das nächste öffentliche Training statt, ab 13 Uhr stellen sich die Neuzugänge Djibril Sow und Dominik Kohr auf der Pressekonferenz den Fragen der Medienvertreter, ehe um 19 Uhr das erste Testspiel bei der DJK Bad Homburg steigt. Für die Partie im Sportzentrum Nordwest sind bereits über 4.000 Karten verkauft. Resttickets sind an der Abendkasse erhältlich. Am Freitag, 13 Uhr, sitzt sodann mit Dejan Joveljic der nächste Neue auf dem PK-Podium.

Sowohl die Pressekonferenzen als auch das Testspiel werden live auf EintrachtTV übertragen.


Teilen
Funktionen