Sowohl meteorologisch als auch sportlich winken freudige Aussichten. Eintracht Frankfurt kann mit einem Sieg das Weiterkommen am Donnerstagabend perfekt machen.

Zwei Vereine mit noch wenigen Berührungspunkten: Apollon Limassol und Eintracht Frankfurt.
Zwei Vereine mit noch wenigen Berührungspunkten: Apollon Limassol und Eintracht Frankfurt.

Wetter
Das spätsommerliche Flair auf der Mittelmeerinsel kühlt zwar gegen Abend etwas ab, dennoch laden zu erwartende 16 Grad Mannschaften wie Publikum zum nächsten Fußballfest ein.

Stadion
Weil die eigentliche sportliche Heimat, das Tsirion-Stadion in Limassol, nicht den Auflagen des Wettbewerbs entspricht, weicht Apollon Limassol für den Europapokal nach Nikosia ins neue GSP-Stadion aus. Die 22.859 Zuschauer fassende Spielstätte teilen sich außerdem APOEL, Olympiakos und Omonia Nikosia sowie die zypriotische Nationalmannschaft. GSP ist in der Landessprache die Abkürzung für Panzyprischer Gymnastikbund.

Entfernung der Stadien
Die Commerzbank-Arena und das GSP-Stadion liegen rund 2.600 Kilometer auseinander.

Verkaufte Tickets
Knapp 5.000 Eintracht-Anhänger haben diese weite Reise auf sich genommen.

Maskottchen
Als greifbares Maskottchen kommt der überirdische Apollon natürlich nicht infrage. Dafür hat es der den griechischen Mythen nach Gott des Lichts in Namen und Wappen des Vereins geschafft.

Sperren
Alle Akteure sind spielberechtigt.

Verletzungen
Für Deji Beyreuther, Timothy Chandler, Simon Falette, Francisco Geraldes, Goncalo Paciencia und Lucas Torró käme ein Einsatz zu früh, dafür schafften es die zuletzt fraglichen Gelson Fernandes und Marco Russ ins Aufgebot.

Wiedersehen
Im weiteren Sinne kann Andre Schembri eine Frankfurter Vergangenheit vorweisen, wenn auch bei Stadtnachbar FSV Frankfurt, für den der Malteser in der Hinrunde 2014/15 neun Mal in der zweiten Liga zum Einsatz gekommen war.

Schiedsrichter
Fifa-Referee Tiago Martins pfeift seit 2014 in der ersten portugiesischen Liga. Dem 38-jährigen Fitnesstrainer assistieren die Linienrichter Luis Campos und Ricardo Santos. Vierter Offizieller ist Antonio Godinho.

Serien
Der Gastgeber blieb im Hinspiel in Frankfurt zum 14. Mal hintereinander ohne Sieg in der UEFA Europa League und stellte damit einen neuen Negativrekord in diesem Wettbewerb auf. Dagegen sind die Adlerträger wettbewerbsübergreifend seit sieben Spielen ungeschlagen.

Historische Duell-Bilanz
Jenes Aufeinandertreffen war zugleich das erste überhaupt zwischen den beiden Mannschaften. Bekanntlich behielt die Eintracht mit 2:0 verdient die Oberhand.

Erstes Aufeinandertreffen in der Geschichte
Am 25. Oktober sorgten Filip Kostic und Sébastien Haller noch vor der Pause für klare Verhältnisse.

Toptorjäger gegen den gegnerischen Verein
Neben den genannten Torschützen kann unter anderem auch Branimir Hrgota schöne Geschichten vom Aufeinandertreffen mit den Zyprioten erzählen. In der Gruppenphase 2014/15 steuerte der Stürmer einen Treffer und zwei Assists zum 5:0 seines damaligen Vereins Borussia Mönchengladbach bei.

Kuriose Fakten
Neben dem Höhenflug der Adler macht außerdem Mut, dass die Hessen alle drei Duelle mit zypriotischen Kontrahenten zu Null gewinnen konnten. Dagegen verlor Apollon Limassol alle vier Vergleiche mit deutschen Vertretern ohne eigenen Treffer.

Die Eintracht zieht in die Zwischenrunde ein, wenn…
…sie bei Apollon Limassol gewinnt.

…die Partie unentschieden endet und Olympique Marseille nicht bei Lazio Rom gewinnt.

Hier läuft die UEFA Europa League
Ob der Tabellenführer der Gruppe H vorzeitig das Ticket für die Zwischenrunde löst, können alle Fans wie gewohnt live über den Streaming-Dienst DAZN verfolgen.


Teilen
Funktionen