Die U19 der Eintracht hat sich kurz vor dem ersten Bundesligaspiel 2018 mit dem belgischen Linksaußen Alessandro Albanese verstärkt.

Unmittelbar bevor die U19 der Eintracht am kommenden Sonntag in den Bundesligaalltag zurückkehrt, darf sie sich über den ersten Neuzugang des Jahres 2018 freuen: Das belgische Talent Alessandro Albanese kommt mit sofortiger Wirkung vom Ligakonkurrenten TSG Hoffenheim an den Riederwald und erhält einen Vertrag bis zum Sommer 2019.

Der 18-jährige Linksaußen wechselte 2015 von Standard Lüttich in die Jugendakademie der Kraichgauer. In der Saison 2016/17 erzielte er für die B-Junioren der TSG in 24 Spielen fünf Treffer und gab zudem eine Vorlage. In der aktuellen Spielzeit kam der 1,74 Meter große Offensivmann noch nicht zum Zug.

Mit Albanese gewinnt das Nachwuchsleistungszentrum von Eintracht Frankfurt zudem einen weiteren Nationalspieler. Für Belgiens U16-Junioren stand er dreimal auf dem Platz, bis heute kamen noch sieben Einsätze für die U17-Auswahl hinzu.

Teilen
Funktionen