Drei Eintrachtler waren am Donnerstagabend und Freitagmorgen für ihre Nationalteams im Einsatz - alle drei fuhren Siege ein.

Mijat Gacinovic ist zurück! Nachdem der flinke Mittelfeldspieler den Sprung auf den WM-Zug im Sommer knapp verpasst hatte und anschließend in der vergangenen Länderspielpause verletzt ausgefallen war, durfte der 23-Jährige nun wieder die Farben seines Landes vertreten. Am gestrigen Donnerstagabend stand Gacinovic prompt in der Startelf der Serben, als diese am dritten Spieltag der UEFA Nations League in Montenegro gastierten. Dabei landete das Team von Ex-Bundesligaprofi Mladen Krstajic einen souveränen 2:0-Erfolg. Gacinovic kam 79 Minuten zum Einsatz, der ebenfalls nominierte Filip Kostic verfolgte die Partie von der Bank aus.

Tawatha mit Premierensieg

Während Serbien damit das zweite von drei Spielen in der UEFA Nations League gewann und nun schon sieben Punkte auf dem Konto hat, durfte die israelische Nationalmannschaft um Taleb Tawatha am Donnerstagabend ihren ersten Sieg in dem neu geschaffenen Wettbewerb feiern. Israel fuhr einen knappen 2:1-Sieg gegen Schottland ein, bei dem Tawatha in der Startelf stand und 76 Minuten zum Einsatz kam.

Ebenfalls siegreich aber ohne Einsatzminute erlebte Marco Fabian das Testspiel seiner Mexikaner gegen Costa Rica in der Nacht von Donnerstag auf Freitag. Nationalcoach Ricardo Ferretti schenkte bei der Partie in Monerrey zahlreichen Newcomern das Vertrauen und schonte altbewährte Kräfte. Dennoch gelang ein verdienter 3:2-Erfolg.

Am heutigen Freitagabend sind mit Luka Jovic und Ante Rebic zwei weitere Adlerträger im Einsatz. Jovic trifft um 18 Uhr mit der serbischen U21 auf Österreich, für Rebics Kroaten geht es um 20.45 Uhr gegen England.

Teilen
Funktionen