Der gesamte Eintracht-Tross, darunter 20 Spieler, ist am Mittwochnachmittag um 13.15 Uhr in Mailand gelandet.

Danny Da Costa
Danny Da Costa und die Adlerträger sind in Mailand.

Auf geht’s nach Mailand hieß es am Mittwoch für Eintracht Frankfurt, einen Tag vor dem Achtelfinal-Rückspiel in der UEFA Europa League beim FC Internazionale Milano. Rund eine Stunde dauerte der Flug von Frankfurt in die italienische Metropole, wo die Adlerträger bei angenehmen Temperaturen strahlender Sonnenschein empfing. Folgender Kader war dabei an Bord: Rönnow, Trapp, Zimmermann; Ndicka, Falette, de Guzman, Jovic, Haller, Kostic, Gacinovic, Hinteregger, Willems, Rode, Abraham, Hasebe, Stendera, Russ, Da Costa, Tawatha, Paciencia.

Abraham und Haller trainieren individuell

Ebenso eine knappe Stunde war die Mannschaft vom Flughafen zum Hotel in die Innenstadt unterwegs. Um 18 Uhr stand am Abend die Pressekonferenz mit Co-Trainer Christian Peintinger und Torhüter Kevin Trapp an, "Peinti" ersetzt den gesperrten Cheftrainer Adi Hütter. Ab 19 Uhr durfte die Mannschaft im San Siro trainieren, wo morgen über 13.500 Fans die Eintracht unterstützen werden. David Abraham und Sébastien Haller übten individuell, während sich der Rest des Teams an den Rasen im knapp 80.000 Zuschauer fassenden San Siro gewöhnte.

UEFA Europa League: Abflug nach Mailand

Bildergalerie starten: Klicken Sie auf ein Bild
Teilen
Funktionen