Die Vereinigung der Vertragsfußballspieler hat Adi Hütter zum Trainer der Saison gewählt. Außerdem haben es zwei Spieler in die Top-Elf geschafft.

Die Profispielergewerkschaft wählte Hütter in den Augen mit 41,8 Prozent klar an die Spitze seiner Zunft. In der Rubrik „Silberne Trainerbank“ folgt mit großem Abstand Bremens Florian Kohfeldt (15,0) und Düsseldorfs Friedhelm Funkel (9,8). Neben Liganeuling Hütter standen außerdem Makoto Hasebe (20,9) und Luka Jovic (75,8) in der Gunst ihrer Profikollegen weit oben und stehen beide in der Top-Elf der abgelaufenen Saison.

Jovic landete außerdem mit 20,9 Prozent bei der Wahl zum VDV-Spieler der Saison direkt hinter dem Gewinner Marco Reus (31,4). Auch im Rennen um den Newcomer der Saison landete der Serbe mit 16,3 Prozent auf Rang zwei hinter Jadon Sancho (51,0).

Die VDV vertritt als Spielergewerkschaft die Interessen der Profis und unterstützt ihre mehr als 1.400 Mitglieder mit professionellen Serviceleistungen in den Bereichen Vorsorge, Absicherung, Arbeitsrecht, Bildung, Berufsplanung, Medizin, Sportpsychologie, Medienschulung und Wettbewerbsintegrität. Zudem führt die VDV in jedem Sommer ein Proficamp als Trainingslager und Jobsprungbrett für vertragsfreie Kollegen durch.

Teilen
Funktionen