Vom Krankenstand ins Trainingslager, direkt auf den Golfplatz und gleich auf die Titelseite des neuen Klubmagazins: Rückkehrer Sebastian Rode.
Vom Krankenstand ins Trainingslager, direkt auf den Golfplatz und gleich auf die Titelseite des neuen Klubmagazins: Rückkehrer Sebastian Rode.

Klubmagazin für alle Eintracht-Fans...

Auch in dieser Saison können sich Eintracht-Fans und Vereinsmitglieder auf das Klubmagazin der Eintracht Frankfurt Fußball AG und des Eintracht Frankfurt e.V. freuen. Die  „Eintracht vom Main“ ist wie gewohnt an verschiedenen Kiosken, Tankstellen, in Lebensmittelmärkten und natürlich in der Commerzbank-Arena erhältlich. Das Magazin erscheint monatlich.

... als Printprodukt und digital

Wer noch näher am Geschehen der großen Eintracht-Familie teilnehmen möchte, der sollte sich das Klubmagazin nicht entgehen lassen. Das über 100 Seiten umfassende Magazin bietet Fans und Freunden von Eintracht Frankfurt monatlich umfangreiche Informationen aus der Welt des Profifußballs, des Nachwuchsleistungszentrums und der 18 Abteilungen des Vereins - mit exklusiven Interviews, spannenden Reportagen und jeder Menge weiterer exklusiver Inhalte. Das Klubmagazin erscheint sowohl als Printausgabe als auch in einer kostenfreien digitalen Variante. Die zahlreichen interaktiven Elemente sowie die Einbindung von audiovisuellen Inhalten machen das Klubmagazin zu einem multimedialen Produkt für Tablet, Smartphone und Desktop.

FAQs zum Klubmagazin

  • Wo kann ich das Klubmagazin erwerben?
    Das Klubmagazin ist an Kiosken, Tankstellen und in Lebensmittelmärkten zu erwerben. Und zwar nicht nur in der Rhein-Main-Region, sondern auch an ausgewählten Verkaufsstellen in (fast) ganz Hessen. Natürlich liegt das Klubmagazin auch in all unseren Fanshops bereit und ist dort auch online bestellbar.
  • Gibt's das Klubmagazin auch am Spieltag?
    Selbstverständlich! Das Klubmagazin wird an den Verkaufswagen mit der Aufschrift "Klubmagazin" auf dem Stadiongelände verkauft, dazu ist es auch im Museum und im Fanshop erhältlich.
  • Kann ich das Klubmagazin auch abonnieren?
    Die Bestellphase für das Abonnement der neuen Saison ist abgelaufen. Aktuell kann kein Abonnement abgeschlossen werden
  • Was kostet das Klubmagazin?
    Jede Ausgabe kostet zwei Euro. Für Mitglieder und Dauerkarteninhaber ist das E-Magazin kostenfrei. Einfach einloggen und los geht der Lesespaß!
  • Was bietet das Magazin inhaltlich?
    In der Regel umfasst das Klubmagazin 116 Seiten. Auf diesen gibt's Informationen aus der Welt des Profifußballs, des Nachwuchsleistungszentrums und der 18 Abteilungen des Vereins - mit exklusiven Interviews, spannenden Reportagen und jeder Menge weiterer exklusiver Inhalte. 

Das aktuelle Heft: #25 August 2019

Auf 100 Seiten erfahren Vereinsmitglieder, Dauerkarteninhaber und Eintracht-Fans interessante Themen aus der Welt des Profifußballs, des Nachwuchsleistungszentrums und der 18 Abteilungen des Vereins – mit spannenden Interviews, bunten Reportagen und jeder Menge weiterer exklusiver Inhalte. Die aktuelle, druckfrische Printausgabe kostet zwei Euro, die digitale Version als E-Magazin ist gratis.

Titel: Seppl nimmt Schwung

Zur Monatswende in Windischgarsten: Während sich das Gros der Adlerträger während des zweiten Trainingslagers auf dem Weg zum Heimspiel in der Commerzbank-Arena befindet, bleibt Sebastian Rode in Oberösterreich. Der Musterprofi arbeitet hartnäckig an seiner Rückkehr ins Mannschaftstraining, läuft fleißig Runden, bringt sich im Kleingruppentraining mit den übrigen Kollegen in Form, zieht nebenbei abends das Medienteam bei gemeinsamen Kartenrunden ab – und macht sich mit den Gegebenheiten vertraut. Die Hotelgäste staunen nicht schlecht, als der Fußballprofi dem Trainingsgelände den Rücken kehrt und sich gemeinsam mit der „Eintracht vom Main“ auf die angrenzende Golfanlage begibt…

Hart, aber herzlich

Das zweite Trainingslager war bekanntermaßen von der Besonderheit geprägt, während der Qualifikationsphase für die Europa League stattzufinden. Darüber hinaus kehrten während dieses Zeitraums drei Leihspieler endgültig nach Frankfurt zurück. Die „Eintracht vom Main“ bringt euch alle Erlebnisse rund um Tallin, Testspiel, Transfers und Trainingseifer näher und liefert eindrucksvolle Impressionen, beispielsweise auch vom gemeinsamen Fanabend und dem Besuch der Fußballschule.

Pokalfieber

Dieser Tage jähren sich gleich zwei für den Verein historische Titel: Der einmalige Gewinn des UEFA-Pokals 1980 sowie der erstmalige Triumph im DFB-Pokal 1974! Die „Eintracht vom Main“ skizziert die Turnierentwicklung, feiert ihre Helden und zieht Parallelen zur Gegenwart. Denn nicht zuletzt jährte sich 2019 auch die Geburtsstunde der Eintracht zum 120sten Mal!

Im Fokus: Fußball-Leistungsteams

Nicht nur die Profis starten wieder in die Saison, auch die A- und B-Junioren nahmen Mitte August wieder den Ligabetrieb auf. Die „Eintracht vom Main“ fasst nicht nur die vergangenen Vorbereitungswochen zusammen, sondern widmet sich auch detailliert jedem einzelnen Leistungsteam, von der U19 bis zur U15. Trainerstäbe, Kader, Neuzugänge – hier bleiben keine Fragen offen!

Außerdem im Heft:

  • Eagles25: An dieser Stelle von fast allen Kollegen als größter Spaßvogel benannt – jetzt kommt Timmy Chandler selbst zu Wort.
  • Logistiker: Die Materialwarte Franco Lionti und Igor Simonov stehen zwischen Europapokal und Trainingslager vor ungeahnten Herausforderungen.
  • Übersteiger: Jan Aage Fjörtoft äußert sich zur Lage der Liga – und natürlich seiner Eintracht.
  • Fankurve: Zypern, Charkiw, Lissabon, London… Der große Reisereport der Eintracht-Familie.
  • Fußballschule: Sommerferienzeit ist Trainingscamp-Zeit – Karl-Heinz Körbel & Co. on Tour!
  • Und vieles mehr...

Die digitale Variante ist über Smartphone, Tablet und PC abrufbar. Alle Informationen zum Klubmagazin.

Verkaufsstellen "Eintracht vom Main"

„Eintracht vom Main“ ist in den Eintracht-Fanshops, den Verkaufsstellen am Heimspieltag, im Online-Shop oder an vielen weiteren Verkaufsstellen im Rhein-Main-Gebiet erhältlich.

Verkaufsstellen in Ihrer Nähe können Sie unter www.mykiosk.com abfragen. Alles zur digitalen Version gibt's hier.