Die wichtigsten Faninfos für eure Auswärtsreise zum DFB-Pokalspiel in Ulm in auf einen Blick.

In Ulm werden tausende von Eintracht-Fans erwartet.
In Ulm werden tausende von Eintracht-Fans erwartet.

Am Samstag, 18. August, trifft unsere Eintracht als amtierender Pokalsieger in der ersten DFB-Pokal Hauptrunde auf den SSV Ulm 1846. Aufgrund unserer Anfrage haben uns die Verantwortlichen aus Ulm folgende Fanutensilien genehmigt:

  • Zwei Megaphone (Martin Stein & Dino Nezic)
  • Fünf Trommeln (bereits vergeben)
  • Kleine Fahnen mit einer Stocklänge bis 1,50 Meter und 2cm Durchmesser
  • 50 Doppelhalter bis zwei Meter Stocklänge
  • 20 Schwenkfahnen (über zwei Meter Stocklänge; nach vorheriger Anmeldung bis Freitag den
    17. August, 17 Uhr bei (julian.schneider(at)eintrachtfrankfurt.de)
  • Banner oder Zaunfahnen (solange der Platz reicht)

Stadionöffnung ist entgegen der Information auf den Tickets bereits um 13.30 Uhr. Mit Fankleidung von Eintracht Frankfurt ist kein Zugang zu den Blöcken D und E möglich. Taschen und Rucksäcke dürfen nicht mit ins Stadion genommen werden. Am Stadioneingang gibt es keine Abgabemöglichkeiten, weshalb wir Euch bitte Taschen und Rücksäcke im Auto oder Bus zu lassen. Aufgrund des hohen Zuschaueraufkommens und den damit verbundenen längeren Wartezeiten an den Eingängen empfehlen wir Euch dringend eine frühzeitige Anreise. Gürteltaschen und Kameras zum privaten Gebrauch können nach Kontrolle mit ins Stadion genommen werden. Es wird unbedingt zu einer Anreise mit den öffentlichen Verkehrsmitteln, zu Fuß oder mit dem Fahrrad geraten. Einen Stadionplan findet ihr hier. Weitere Informationen darüber, was erlaubt ist und was nicht, findet Ihr in der Stadionordnung.

Die Anreise

Fanbusse sollten über die Ausfahrt Ulm-Ost abfahren und der Beschilderung in Richtung Ulm-Messe folgen. Busparkplätze sind auf dem Parkplatz P4 zu finden. Parkmöglichkeiten für Besucher gibt es auf den Parkplätzen P2 - P4 bei der Messe sowie in den Parkhäusern in der Stadt. Die Stadionstraße ist ab 8 Uhr morgens komplett gesperrt. Um einen reibungslosen Ablauf und einen tollen Fußballnachmittag für alle Besucher zu ermöglichen hat der SSV Ulm in Zusammenarbeit mit der Stadt, der Polizei, den Verkehrsbetrieben und dem Sicherheitsdienst alles in Bewegung gesetzt.

Für das DFB-Pokalspiel zwischen SSV Ulm 1846 Fußball und Eintracht Frankfurt am Samstag, den 18. August, um 15:30 Uhr im Ulmer Donaustadion haben die Veranstalter und der Verkehrsverbund DING eine Vereinbarung über ein Kombiticket geschlossen. Damit können Besitzer von Tickets für das Pokalspiel drei Stunden vor bis drei Stunden nach der Partie alle öffentlichen Nahverkehrsmittel im DING-Gebiet (Ulm, Kreise Alb-Donau, Biberach, Neu-Ulm inklusive den Städten Geislingen, Aulendorf und Münsingen) kostenfrei nutzen.

Aus organisatorischen Gründen war es dem Veranstalter nicht möglich, den üblichen Aufdruck „DING-Kombiticket“ aufzubringen, d.h. die Tickets sind auch ohne diesen Aufdruck als Fahrschein gültig. Die Verkehrsunternehmen verstärken die regulären Linien in Richtung Donaustadion, um angemessen auf die hohe Zahl von Besuchern zu reagieren. So pendeln sowohl aus Richtung Ehinger Tor/Hauptbahnhof, als auch vom Neu-Ulmer ZUP Extrabusse zum Donaustadion. Die SWU Verkehr setzt an diesem Tag die Straßenbahnen ein, obwohl derzeit baustellenbedingt Ersatzverkehr mit Bussen gefahren wird.

Am Spieltag sind für Euch erreichbar:
1. Marc Francis (0160 - 90 589 345)
2. Andi Roth (0151-62409111)
3. Julian Schneider ( 0151-11802725)
4. Nadine Krämer (0160 91014607)

Allen Eintrachtfans, die sich auf den Weg nach Ulm machen, wünschen wir eine gute An- und Abreise und unserer Eintracht das Erreichen der zweiten Pokalrunde.

Mit sportlichen Grüßen,
Eure Fanbetreuung

Teilen
Funktionen