Während des Trainingslagers der Eintracht in den USA berichten wir täglich über die Geschehnisse rund um die Mannschaft. Heute erzählt Timothy Chandler von der besonderen Bedeutung des Trainingslagers für ihn und einem Ausflug nach San Francisco.

Timothy Chandler gemeinsam mit Athletiktrainer Klaus Luisser auf der Golden Gate Bridge

Keine Frage, dieses Trainingslager ist für mich keines wie jedes andere. Wir sind hier aktuell unterwegs in den Vereinigten Staaten, meiner Nation, und das Gefühl dabei ist ein sehr spezielles. Ich sehe hier täglich die Flagge der USA, die ich in regelmäßigen Abständen im Nationalteam vertrete. Ich spüre hier jeden Tag diese ganz besondere Mentalität, die von den Amerikanern ausgeht. Es macht einfach unglaublich Spaß, hier zu sein.

Insbesondere nach Tagen wie gestern. Am Samstag haben wir wie vorgesehen den Nachmittag in San Francisco verbracht. Aber davor mussten wir am Morgen im Gym und auf dem Trainingsplatz fleißig Gas geben. Den Ausflug haben wir genutzt und haben uns auf den Weg ins etwa 70 Kilometer von San José entfernte San Francisco gemacht. Angefangen bei der unglaublich eindrucksvollen Golden Gate Bridge haben wir dort nach und nach einige sehenswerte Punkte der Stadt abgeklappert, ehe wir am Abend gemeinsam im Mannschaftskreis Essen gegangen sind. Natürlich haben wir dort nochmals David Abraham kräftig gefeiert, der gestern 31 Jahre alt wurde. Auch dieser Tag war also wieder voller toller Erlebnisse für uns alle. Das sind Zeiten, die uns als Team noch mehr zusammenschweißen.

Heute steht für uns eine weitere Trainingseinheit in San José an, anschließend geht es schon weiter zu unserem nächsten Ziel: nach Columbus in Ohio. Ich freue mich auch darauf!

Euer Timothy

TTJ

#SGEagles, Tag 10: Ausflug nach San Francisco

Bildergalerie starten: Klicken Sie auf ein Bild
Teilen
Funktionen