Am 20. Spieltag empfängt unsere Eintracht den wieder erstarkten VfB Stuttgart zum Stelldichein im Frankfurter Stadtwald. Das Spiel findet am Samstag, den 06. Februar 2016, um 15.30 Uhr statt.

Änis Ben-Hatira
Wechselte von der Hertha zur Eintracht: Änis Ben-Hatira

20. SPIELTAG: EINTRACHT FRANKFURT - VFB STUTTGART

  • ANSTOSS: Samstag, 06. Februar 2016 - 15.30 Uhr (Commerzbank-Arena, Frankfurt am Main)
  • SCHIEDSRICHTER: Das Spiel wird geleitet von Peter Sippel (212 Bundesligaspiele). Ihm assistieren Christian Leicher und Markus Schüller. Vierter Offizieller ist Dr. Jochen Drees.
  • GELBSPERREN: David Abraham und Makoto Hasebe sahen in Augsburg jeweils ihre 5. Gelbe Karte und sind damit gegen Stuttgart gesperrt. Auf Seiten des VfB ist niemand gesperrt. Die Stuttgarter Lukas Rupp, Daniel Didavi und Toni Sunjic haben aber jeweils 4 Gelbe Karten gesammelt und würden bei einer weiteren ein Spiel aussetzen müssen.
  • SPORTLICHE SITUATION DER SGE: Bei der Eintracht lief es zuletzt gut. Die SGE hat die letzten beiden Heimspiele gewonnen (2:1 gegen Bremen, 3:2 gegen Wolfsburg) und war auch am letzten Spieltag (0:0 in Augsburg) dem Sieg recht nahe. Der FCA-Keeper Marwin Hitz zeigte nach der Pause mehrere glänzende Paraden, vor allem gegen Alex Meier (60.), Stefan Aigner (68.) und bei Szabolcs Husztis abgefälschtem Versuch in der 85. Minute. Am Ende des Spiels standen 13:7 Torschüsse aus Frankfurter Sicht zu Buche (11:3 nach der Pause).
  • SPORTLICHE SITUATION DER SCHWABEN: Auch die Stuttgarter haben sich nach einem missglückten Saisonstart zuletzt gewaltig berappelt. Unter dem „neuen“ Trainer Jürgen Kramny sammelten die Schwaben in 6 Bundesliga-Spielen 11 Punkte (3 Siege, 2 Remis, 1 Niederlage). Interessant ist, dass die durchschnittliche Laufdistanz der Stuttgarter unter dem „alten“ Trainer Alexaner Zorniger, der für seinen laufintensiven Spielstil viel Kritik einstecken musste, 113,8 km pro Partie betrug. Unter Kramny laufen die Schwaben nun sogar noch mehr (im Schnitt 116,2 km). Sie sind nun allerdings seltener in Ballbesitz. Das letzte Spiel gewann der VfB am vergangenen Samstagabend mit 2:1 gegen den Hamburger SV.
  • HINSPIEL: An den 3. Spieltag denkt man in Frankfurt gerne zurück. Die Hessen brauchten nur 4 Schüsse auf das gegnerische Tor, um 3 Tore zu erzielen. Dazu wurden sie noch von einem Eigentor des VfB (Hlousek, 11.) begünstigt. Trotz mehrerer Chancen gelang den Schwaben nur der zwischenzeitliche Ausgleich durch Daniel Didavi (30. Minute). Die weiteren Tore zum Endstand von 4:1 aus Sicht von Frankfurt erzielten Luc Castaignos (42., 87.) und Haris Seferovic (Elfmeter, 69.).

FAN-INFOS

  • TICKETS: Für das Spiel gegen Stuttgart wurden bisher 40.000 Karten verkauft. Wie Ihr noch Tickets erwerben könnt, erfahrt Ihr hier. Wie wir berichtet haben, verhängte das DFB-Sportgericht kurz vor Rückrundenbeginn gegen die Eintracht einen Zuschauerteilausschluss. Gegen den VfB muss der Block 40 leer und geschlossen bleiben.
  • ANREISE MIT BUS UND BAHN: Den Zusatzfahrplan des RMV findet Ihr hier.
  • WALDTRIBÜNE: Das beliebte Informations- und Unterhaltungsprogramm Waldtribüne wird wie immer 45 Minuten nach Stadionöffnung vor dem Eintracht Frankfurt Museum stattfinden, das heißt um 14.15 Uhr. Die Stadiontore öffnen zwei Stunden vor Spielbeginn, also um 13.30 Uhr. Wer diesmal bei der Waldtribüne zu Gast sein wird, erfahrt Ihr hier.
  • LIVE-TICKER / SOCIAL MEDIA / EINTRACHTTV: Wie immer werden wir von dem Spiel auf eintracht.de, Facebook, Twitter und Instagram berichten. Die offiziellen Hashtags lauten: #SGE und #SGEVFB. Natürlich wird es auch wieder einen Live-Ticker geben. Auf EintrachtTV findet Ihr ebenfalls Vor- und Nachberichte.

Wir wünschen allen Fans ein schönes Spiel und unserer SGE drei Punkte!

Freitag um 15:30 LIVE und KOSTENLOS auf #EintrachtTV. Die Pressekonferenz vor dem Heimspiel gegen den VfB Stuttgart 1893 e.V. mit #SGE-Coach Armin Veh.

Posted by Eintracht Frankfurt on Donnerstag, 4. Februar 2016
Teilen
Funktionen