Kurz vor dem Turniertrip dreier Leistungsteams nach Katar galt es noch einmal in der Liga Gas zu geben. Dabei kam es einerseits zu starken Punktgewinnen, andererseits zu überraschenden Niederlagen.

U19 mit gemischten Gefühlen

Wer sich auswärts, wie unsere U19 am Samstag beim VfB Stuttgart, nach einem 0:2-Rückstand noch auf 2:2 zurückkämpft, betrachtet eine Punktteilung normalerweise als vollen Erfolg. "Am Ende haben vielleicht einige Minuten gefehlt, dann wären wir möglicherweise noch als Sieger vom Platz gegangen", urteilte dagegen Trainer Alexander Schur nach der der tollen Aufholjagd, die unter anderem zwei Jungprofis mit ihren Toren vollendeten.

Hier geht's zum ausführlichen Spielbericht.

U17 erwehrt sich der Tormaschine Stuttgart

Dagegen gab unsere U17 parallel gegen die treffsicheren Stuttgarter eine Führung aus der Hand. "Die erste Halbzeit war die von uns bessere Hälfte. Im zweiten Spielabschnitt hatte der VfB dann etwas mehr von der Partie", empfand Trainer Frank Leicht das heimische 1:1 als "gerecht". Dennoch war das Gegentor zu verteidigen, zudem wäre der Eintracht in der Schlussphase beinahe der Lucky Punch geglückt.

Zum kompletten Spielbericht geht's hier.

U16: Fluch der guten Tat

Wie in den Vorwochen üblich gehörten dem U17-Kader auch am Samstag zahlreiche Jungs des jüngeren 2002er-Jahrgangs an. Leidtragend war im Umkehrschluss deren ursprüngliche Mannschaft in der Hessenliga. Zwar waren gegen Viktoria Fulda individuelle Qualität und Wille vorhanden, die gewohnten Abläufe innerhalb der zur Hälfte veränderten Startelf aber "müssen wir uns erst wieder erarbeiten", wie Trainer Anouar Ddaou nach dem 0:3 gegen den Kooperationspartner konstatierte.

Hier geht's zum kompletten Spielbericht.

U15 mit Rückschritt

Nach der 2:4-Niederlage beim SV Sandhausen sprach U15-Trainer Akin Kilic nicht nur wegen des Resultats, sondern auch wegen dessen Zustandekommens von einem "Rückschritt". Waren die Fortschritte in den vergangenen Wochen unverkennbar gewesen, enttäuschten die Adlerträger beim Aufsteiger mit wenigen Ausnahmen. Obwohl die Eintracht zwischenzeitig einen 0:2-Rückstand ausgleichen konnte, stand am Ende eine überraschende wie verdiente Pleite.

Zum ausführlichen Spielbericht geht's hier.

Teilen
Funktionen