Die Verletzung, die sich Makoto Hasebe beim Spiel in München zugezogen hat, hat längerfristige Konsequenzen. Der Defensivspezialist fällt auf unbestimmte Zeit aus.

Hasebe
Bei dieser Rettungsaktion passierte es: Makoto Hasebe klärt zwar den Ball, fliegt aber dann gegen den Münchner Torpfosten.

Makoto Hasebe war bei einer Abwehraktion in München gegen den Torpfosten geknallt. Während der Woche hat sich herausgestellt, dass die Verletzung schlimmer als bisher angenommen ist. Nach einer MRT-Untersuchung am Donnerstag hat der Japaner am gestrigen Freitag noch versucht, einen Einsatz beim Spiel gegen den Hamburger SV möglich zu machen. Er musste das Training jedoch abbrechen.

Nach einer Sitzung mit der sportlichen Leitung und dem Mannschaftsarzt ist die Entscheidung gefallen, dass ein operativer Eingriff unumgänglich ist. Hasebe wird in der kommenden Woche am Knie operiert und fällt auf unbestimmte Zeit aus.

MW

Teilen
Funktionen