4000 Euro haben Eintracht Frankfurt und Vitamalz bei einer Charity-Aktion gemeinsam erlöst. Dieser Betrag wurde kürzlich zur Unterstützung des Mitternachtsports an den Sportkreis Frankfurt übergeben.

Vitamalz-Spende
Den symbolischen Spendenscheck überreichten Vorstandsmitglied Axel Hellmann und Dr. Franz-J. Weihrauch, Pressesprecher der Krombacher Brauerei

Am 32. Spieltag der Bundesliga-Saison 2016/17 lief die Frankfurter Eintracht bei ihrem Heimspiel gegen den VfL Wolfsburg in einem Sondertrikot auf. Der damalige Trikotsponsor Krombacher verzichtete auf den eigenen Markenschriftzug und gab das Eintracht-Trikot für Vitamalz frei. Dieser einmalige Auftritt sorgte nicht nur für große Aufmerksamkeit, sondern wurde außerdem von einer Charity-Aktion flankiert. Für jedes verkaufte Vitamalz Sondertrikot floss ein Betrag in den Spendentopf, der einer gemeinnützigen Einrichtung in der Region zugute kommen sollte. Durch die generierten Erlöse, die Vitamalz noch einmal verdoppelte, sowie die zusätzliche Versteigerung dreier Matchworn-Trikots konnte eine Spendensumme in Höhe von 4.000 Euro erzielt werden, die kürzlich im Rahmen des Mitternachtssports an den Sportkreis Frankfurt überreicht wurde. Zusätzlich stiftet Vitamalz für das Jahresabschluss-Turnier am 8. Dezember in der Fabriksporthalle Fechenheim ausreichend Vitamalz für die durstigen Teilnehmer.

Axel Hellmann, Vorstandsmitglied der Eintracht Frankfurt Fußball AG, erklärt: „Uns liegt die Förderung von sozialen Projekten in der Region ganz besonders am Herzen. Ich finde es hervorragend, wenn diese Ziele zudem in einer lebendigen Sponsorenpartnerschaft umgesetzt werden können. Es ist schön, dass dem Sportkreis auf diesem Wege geholfen werden kann.“

„Vitamalz. Das Original – verbindet Generationen und ist bei Jung und Alt fest als Sportmarke verankert. Es steht für Spaß, Lebensfreude und Spontanität und ist die perfekte Erfrischung nach dem Sport, natürlich alkoholfrei. Dass die Spende nun an das tolle Projekt Mitternachtssport und damit die Sportjugend in Frankfurt geht, passt also ideal“, erklärte Krombacher-Pressesprecher Dr. Franz-J. Weihrauch im Beisein von Axel Hellmann bei der symbolischen Scheckübergabe an Roland Frischkorn, den Vorsitzenden des Sportkreises.

Mitternachtssport ist Erfolgsgeschichte

Das Projekt Mitternachtssport des Sportkreises Frankfurt ist eine einzigartige Erfolgsgeschichte. Seit 20 Jahren bietet der Sportkreis Frankfurt Jugendlichen im Alter zwischen 15 und 25 in stadtweit über zwei Dutzend Turnhallen jeden Freitag die Möglichkeit einer sinnvollen Freizeitbeschäftigung. Rund 10.000 Teilnehmer aus allen Teilen Frankfurts wurden im vergangenen Jahr bei über 150 Veranstaltungen gezählt. Ob gemeinsam Körbe werfen oder Tore schießen – alle Jugendlichen verbindet die Freude am Sport und der Bewegung. Die Gruppen setzen sich bunt gemischt zusammen: aus Schülern, Studenten, Vereinsspielern und Streetballern. Viele von ihnen haben einen Migrationshintergrund, weshalb das Nachtsport-Angebot nicht zuletzt wichtige Integrationsarbeit leistet.

MW/BB

Teilen
Funktionen