Die Bochumer Volunteers waren am 05.04.2015, Gäste der Eintracht Frankfurt Volunteers. Als Dankeschön für den schönen Tag in Frankfurt, versprachen sie, uns nach Bochum einzuladen.

Die Bochumer Volunteers kündigten an, dass Herbert Grönemeyer am Freitag und Samstag (19./20.06.) im rewirpowerSTADION seine legendären Bochum-Konzerte veranstaltet. Als Dank und Anerkennung für die tolle Zusammenarbeit der letzten Jahre wurden wir dann für den Samstag (20. Juni) nach Bochum eingeladen, um gemeinsam einen fulminanten Saisonabschluss zu feiern und das tolle Konzert mitzuerleben.

Da nur eine begrenzte Anzahl von 7 Frankfurter Volunteer teilnehmen durften, wurden die Teilnehmer durch ein Losverfahren ermittelt. Der Einladung nach Bochum waren nicht nur die Volunteers aus Frankfurt gefolgt, sondern auch zwei Freiwillige aus Berlin.

Natürlich kam auch diesmal zunächst wieder die Arbeit vor dem Vergnügen. Zur Einsatzbesprechung trafen wir uns dann pünktlich um 16:30 Uhr im VfL-Volunteer-Raum.

Nach der freundlichen Begrüßung und der Übergabe unseres Gastgeschenkes, einen typisch hessischen Wurstkorb, erfolgte die Akkreditierungen und Ausgabe der Arbeitskleidung. Für uns Gast-Volunteers wurden magenta-farbene Einsatz-Westen ausgegeben.

Die Volunteers wurden im Vorfeld in zwei große Bereiche (Stadion-Innen- und Stadion-Außenbereich) eingeteilt, um den Zuschauer-Service und einen reibungslosen Ablauf des Events zu gewährleisten.

In erster Linie standen hierbei Serviceaufgaben auf dem Programm.

Wie auch bei anderen Großevents sind Volunteers kaum noch wegzudenken. Sie helfen dort aus, wo Not am Mann ist, tragen zur Grundstimmung einer Veranstaltung bei und sind oft auch das Gesicht einer Veranstaltung.

Nach einer kurzen Begehung des Stadions und einer Einweisung galt es für die Frankfurter Volunteers, den Besuchern zu helfen ihren Platz zu finden, Fragen zu beantworten und im zugeteilten Abschnitt bis zum Beginn des Konzertes präsent zu sein. Der Dienst endete mit dem Ende des ersten Liedes von Herbert Grönemeyer.

An so einem Tag noch live das Konzert von Herbert Grönemeyer sehen zu können und unvergessliche Einblicke hinter den Kulissen zu bekommen, macht das Besondere an der Volunteer Arbeit aus.

Die Atmosphäre und Stimmung während des Konzertes war einfach unglaublich und mitreißend. Neben den einzigartigen Erfahrungen, unvergesslichen Momenten und vielen Begegnungen war es keine Arbeit, sondern eher ein Vergnügen. Kaum hatte die Band die ersten Zeilen bei dem Song „Glück auf, Glück auf, der Steiger kommt“ angestimmt, sangen rund 30.000 Bochumer mit. Kurz vor dem Ende um 23.20 Uhr stand Herbert Grönemeyer auf der Bühne, Hand auf dem Herzen und kämpfte mit den Tränen. Bochum feierte ihn mit einem Feuerwerk.

Nach dem Konzert fand im VfL-Volunteer-Raum bei einem gemütlichen „FIEGE“ und Currywurst noch ein gemütliches Beisammensein statt um auch den Einsatz noch einmal Revue passieren zu lassen. Bei einigen intensiven Gesprächen, konnten wir dann die Volunteer Freundschaften vertiefen.

Die Stimmung im Team war prächtig und arbeitsreich, und hat es riesig Spaß gemacht.

Wir bedanken uns noch einmal bei den Volunteers des VFL-Bochum.

Rainer Wiener, 02.07.2015

Teilen
Funktionen