Premiere im Stadtwald: Am letzten Spieltag dieser Bundesligasaison trifft die Eintracht zum ersten mal überhaupt in einem Heimspiel auf den ambitionierten Aufsteiger aus Leipzig. Doch auch ohne lange Geschichte gibt es ein paar interessante Zahlen zu dieser Begegnung. Die Zahlen und Fakten zur Partie.

Bisher sieht die Bundesligabilanz gegen die Mannschaft aus Leipzig Markranstädt ziemlich düster aus, denn die Sachsen haben alle bisherigen Duelle mit der SGE gewonnen. Ein Lichtblick: Es gab bisher auch nur ein einziges Duell und das verlief nach einem frühen Platzverweis gegen Lukas Hradecky mehr als unglücklich. Am Samstag würden unsere Jungs die Statistik vor heimischer Kulisse im Waldstadion gerne auf 50/50 stellen. Was gegen die in ihrer ersten Saison im Oberhaus bärenstark aufspielende Elf von Ralph Hasenhüttl nicht einfach wird. 

Die Zahlen und Fakten zur Partie:

  • In der Hinrunde (0-3 A) traf Eintracht Frankfurt erstmals in einem Pflichtspiel auf RB Leipzig. Die Sachsen wurden der 54. Gegner der SGE im Oberhaus.
  • Nach zwei torlosen Partien gelangen der SGE in Mainz wieder zwei eigene Treffer.
  • Die 11 Weißen Westen der Eintracht sind nach Bayern (17) Ligahöchstwert (Hoffenheim, Hertha und Wolfsburg ebenfalls 11). 
  • Nach nur 1 Sieg aus den letzten 14 BL-Spielen (3 Remis, 10 Niederlagen) – dem 3-1 gegen Augsburg am 30. Spieltag – hat Eintracht Frankfurt rechnerisch keine Chance mehr, sich über die Bundesliga für den internationalen Wettbewerb zu qualifizieren. Nichtsdestotrotz bleibt die Tür Richtung Europa offen: Bei einem Sieg im DFB-Pokalfinale gegen Borussia Dortmund würden sich die Hessen direkt für die Hauptrunde der Europa League qualifizieren.
  • Die Bullen stehen bei 66 Punkten und haben die Chance, mit einem Sieg den Topwert eines Aufsteigers zu übertreffen: Überraschungs-Meister Kaiserslautern kam 1997/98 am Saisonende auf 68 Zähler.
  • Mit 28 Punkten aus 16 Gastspielen ist Leipzig das zweitbeste Auswärtsteam der Liga – nur der FC Bayern toppt diese Ausbeute (39).
  • Eintracht Frankfurt verlor in 8 der letzten 11 BL-Spielzeiten das letzte Saisonspiel (dazu 1 Remis) und gewann in dieser Zeit nur 2015 (2-1 H gegen Leverkusen) und 2008 (4-2 H gegen Duisburg) am 34. Spieltag einer Bundesliga-Saison.
  • Seit dem 2-0 in Darmstadt am 9. Spieltag behielt Leipzig in der Fremde keine Weiße Weste mehr (11 Spiele in Folge), dabei kassierten die Roten Bullen 18 Gegentore (im Schnitt 1.6 pro Partie). Dass es zuletzt trotzdem 7 von 9 möglichen Punkten gab, lag vor allem an der Offensive, welche in den letzten 3 Gastspielen 8 Tore erzielte.
  • Die Hasenhüttl-Elf kassierte die ligaweit meisten Gegentore nach Kontern (9, wie Schalke und Hamburg).

MR

Teilen
Funktionen