Der Sieg gegen Werder zum Abschluss der Hinrunde hat die gewünschten positive Ansätze gezeigt. Die Mannschaft hat bewiesen, dass spielerisches Potential und Moral in ihr steckt und sie hat in einer schwierigen Situation die Nerven behalten.

Bruno Hübner
Hübner:"Wir gehen voller Optimismus ins neue Jahr!"

Die sportliche Bilanz der Hinrunde hätte aber sicherlich positiver ausfallen können als Platz 14 und 17 Punkte.

Dabei waren die Voraussetzungen diesmal besser als die Jahre zuvor, denn wir konnten nicht nur den Stamm des Kaders zusammenhalten, sondern ihn auch noch sinnvoll ergänzen. Zum einen mit erfahrenen Spielern wie Stefan Reinartz und David Abraham, zum anderen mit talentierten, jungen Akteuren wie Luc Castaignos und Mijat Gacinovic.

Und wir fanden mit Lukas Hradecky schnell einen guten Ersatz für unseren ehemaligen Kapitän Kevin Trapp.

Dass die Mannschaft ihr wahres Gesicht zu selten gezeigt hat, lag vor allem an den vielen Verletzen, die wir im Verlauf der Hinrunde zu beklagen hatten und der dadurch fehlende Spielrythmus bei einigen Leistungsträgern. Unser Trainer Armin Veh musste deswegen Woche für Woche die Startelf wechseln, es fehlten somit die Automatismen in den Laufwegen und der taktischen Ausrichtung.

Am letzten Spieltag, beim 2:1 gegen Werder Bremen, hat das Team dann die erhoffte Reaktion gezeigt und für einen versöhnlichen Abschluss der Hinrunde gesorgt.

Wir alle sind nach wie vor von der Qualität des Kaders überzeugt und werden ihn jetzt zur Rückrunde, vor allem aufgrund der Erfahrungen der letzten 17 Spiele, noch erweitern.

Damit beleben wir auch erneut den Konkurrenzkampf unter den Spielern.

Mit Marco Fabián haben wir bereits einen interessanten Offensivspieler für 3 ½ Jahre an uns gebunden. Der Mexikaner ist übrigens ein Freund von Chicharito, der zur Zeit in Leverkusen für positive Schlagzeilen sorgt, und wir hoffen, dass Marco Fabián ähnliche Erfolge bei der Eintracht feiern kann.

Szabolcs Huszti soll ebenfalls unsere Offensive beleben. Dem ehemaligen ungarischen Nationalspieler ist die Bundesliga bestens bekannt, er hat einen starken linken Fuß und ist bei Standardsituationen sehr effektiv.

Mit einem Innenverteidiger sind wir in diesen Tagen in konkreten Verhandlungen, sodass wir positiv gestimmt sind, mit 3 Neuzugängen in die Vorbereitung zur Rückrunde starten zu können.

Unser fast 10-tägiges Trainingslager in Abu Dhabi, an dem außer den verletzten Anderson und Castaignos hoffentlich alle Spieler teilnehmen werden, bietet uns wieder ideale Wetter- und Platzbedingungen für die harte Vorbereitung auf den Rückrunden-Start Ende Januar mit dem Heimspiel gegen den Champions League Teilnehmer VfL Wolfsburg.

Bislang war Abu Dhabi immer ein gutes Omen für uns, denn wir haben danach in der Rückrunde die gewünschten und notwendige Punkte geholt.

Danke auch an unsere treuen und fantastischen Fans für Ihre Unterstützung in einer nicht optimalen Hinrunde. Diese Unterstützung wünschen wir uns auch für die Rückrunde.

Wir gehen voller Optimismus ins neue Jahr und wünschen Ihnen alles Gute für 2016!

Ihr Bruno Hübner

- Sportdirektor Eintracht Frankfurt -

Willkommen Marco Fabián

Willkommen Marco Fabián. Der 26 Jahre alte mexikanische Nationalspieler unterschrieb bis zum 30.06.2019 bei unserer #SGE! Viel Erfolg mit unserer #Eintracht!----------Das ganze Interview mit Marco Fabián auf Deutsch und auf Spanisch jetzt auf www.eintracht.tv! Reinklicken..

Posted by Eintracht Frankfurt on Donnerstag, 24. Dezember 2015

MJ/JS

Forum
Teilen
Funktionen