Der Wechsel von Linksverteidiger Bastian Oczipka zum FC Schalke 04 ist perfekt. Über die Transfermodalitäten haben beide Vereine Stillschweigen vereinbart.

Bastian Oczipka schließt sich dem FC Schalke 04 an

Mit sofortiger Wirkung wechselt Bastian Oczipka nach dem am heutigen Samstag absolvierten Medizincheck zum FC Schalke 04. Eintracht Frankfurt hat dem Wunsch des Spielers, seinen bis zum 30. Juni 2018 laufenden Vertrag vorzeitig aufzulösen, entsprochen. Über die Transfermodalitäten haben beide Vereine Stillschweigen vereinbart.

Oczipka war 2012 von Bayer 04 Leverkusen an den Main gekommen und hat im Trikot der Adlerträger wettbewerbsübergreifend 167 Spiele bestritten. Sportvorstand Fredi Bobic: "Der Spieler ist mit dem Wunsch wechseln zu wollen an uns herangetreten. Dass wir ihn nicht gerne ziehen lassen, brauche ich nicht betonen. Aber wir möchten Basti keine Steine in den Weg legen, er hat sehr viel für den Verein geleistet."

"Ein absoluter Profi auf und neben dem Platz"

In seinen fünf Jahren bei der Eintracht hat Oczipka viele Höhen und Tiefen miterlebt, dem Verein aber immer treu zur Seite gestanden. Ende 2012 qualifizierte er sich mit dem Team für die Europa League, 2016 kämpfte er gemeinsam mit der Mannschaft erfolgreich gegen den drohenden Abstieg. "Natürlich hätten wir Bastian gerne behalten, da er ein absoluter Profi auf und neben dem Platz ist und sich in Frankfurt zu einer Führungspersönlichkeit entwickelt hat", unterstreicht Sportdirektor Bruno Hübner. "Wir bedanken uns herzlich bei ihm und wünschen ihm sportlich sowie privat alles Gute".

Trainer Niko Kovac: "Wir werden Basti sehr vermissen. Als Spieler aber vor allem als Menschen. Wir wünschen ihm nur das Beste."

MO/TTJ

Teilen
Funktionen