Werbung

Re: Die Relegationsspiele

  1. Forum
  2. Andere Fußballvereine
  3. Re: Die Relegationsspiele

Andere Fußballvereine Ansicht:

#2741 Re: Die Relegationsspiele

Diesen Beitrag den Moderatoren melden SemperFi / 16.05.12 16:42
3zu7 schrieb:
double_pi schrieb:das ganze ist eine große schande für den deutschen fussball. die zustände die mittlerweile in deutschland herrschen, erinnern mich an schlimmste italienische zeiten. deutschland scheint mittlerweile europäischer randalemeister zu sein.

meine fussballjungs haben das alles sehr wahrscheinlich gesehen. hat jmd nen vorschlag wie ich denen das erklären soll? die eltern melden die kids doch ab und schicken die lieber zum judo, oder so. wenn die leute nur wüßten was sie alles anrichten, wie unser aller lieblingssport systematisch zerstört wird... es ist so traurig.


Jetzt wird es aber langsam albern. Auf den Bezirkshartplätzen gehts ab ohne Ende. Spieler werden rassistisch beledigt, Schiris bedroht, die FIFA ist korrupter als die Polizei der Elfenbeinküste, und Du weißt anhand der Bilder gestern nicht, wie Du Deinen Jungs klarmachen sollst, dass die nicht zum Judo gehen sollen?


Ich habe 1993 (da war ich 15) in Ffm mit dem kicken aufgehört, weil ich keinen Bock mehr hatte, daß mir Springmesser unter die Nase gehalten werden während der Spiele.
Dieser Beitrag wurde aufgrund eines Vorgngerbeitrages gesperrt und kann nicht beantwortet werden.

#2742 Re: Die Relegationsspiele

Diesen Beitrag den Moderatoren melden Eintracht-Er / 16.05.12 16:44
singender_hesse schrieb:
singender_hesse schrieb:
Basaltkopp schrieb:Mal eine dumme Frage an alle, die für einen erfolgreichen Protest sind.

Wart ihr 1998 auch dafür, dass Spiel gegen M1 vorzeitig abzubrechen, als hunderte Eintrachtfans an der Bande standen? Oder hätte das Spiel erst wiederholt werden müssen, als alle vor dem (!!!) Schlußpfiff den Platz stürmten und der Schiri dann notgedrungen abpfiff?


damals stand es 3:0 oder 4:0.
das ding war durch, wir brauchten meine ich nur ein unentschieden.
in ddorf hätte noch entscheidendes passieren können, damals nicht.
ich sehe da einen klaren unterschied.


ok, es stand 2:2 und theoretisch hätte ein tor von mainz den aufstieg verzögert, da wir dann nur 6 punkte für 2 spiele gehabt hätten.
war sicher auch kritisch, aber bei weitem nicht so entscheidend wie das ding jetzt.


Damals sind die Fans aber nicht aufs Feld meine ich, da war ja noch massig Platz drumrum auf der Laufbahn.
Die Jungs dachten anscheinend auch schon feiern zu müssen, ganz schnell einen 2:0 Vorsprung verdaddelt.
Dieser Beitrag wurde aufgrund eines Vorgngerbeitrages gesperrt und kann nicht beantwortet werden.

#2743 Re: Die Relegationsspiele

Diesen Beitrag den Moderatoren melden anno-nym / 16.05.12 16:47
Milhouse van H. schrieb:
anno-nym schrieb:Mal ne ernstgemeinte Frage: Auch wenn ich es sympathisch fande,aber kann der Spieler von Düsseldorf jetzt ein SV bekommen wg. Pyro?

Was ist denn ein SV? Sebastian Vettel?


Da haste mal tief in die Witzkiste gegriffen.
Dieser Beitrag wurde aufgrund eines Vorgngerbeitrages gesperrt und kann nicht beantwortet werden.

#2744 Re: Die Relegationsspiele

Diesen Beitrag den Moderatoren melden 3zu7 / 16.05.12 16:49
SemperFi schrieb:Ich habe 1993 (da war ich 15) in Ffm mit dem kicken aufgehört, weil ich keinen Bock mehr hatte, daß mir Springmesser unter die Nase gehalten werden während der Spiele.


Das meine ich. Das ist ein Problem. Aber interessiert nicht sonderlich. Findet ja unter Ausschluss der Öffentlichkeit statt...
Dieser Beitrag wurde aufgrund eines Vorgngerbeitrages gesperrt und kann nicht beantwortet werden.

#2745 Re: Die Relegationsspiele

Diesen Beitrag den Moderatoren melden SemperFi / 16.05.12 16:50
anno-nym schrieb:
Milhouse van H. schrieb:
anno-nym schrieb:Mal ne ernstgemeinte Frage: Auch wenn ich es sympathisch fande,aber kann der Spieler von Düsseldorf jetzt ein SV bekommen wg. Pyro?

Was ist denn ein SV? Sebastian Vettel?


Da haste mal tief in die Witzkiste gegriffen.


Komm, den hat er sich seit 6 Monaten aufgehoben, 3 Mal täglich vorm Spiegel geübt und endlich anbringen können.

Ja, das macht den Witz nicht witzig, aber es ist ja der Wille der zählt.
Dieser Beitrag wurde aufgrund eines Vorgngerbeitrages gesperrt und kann nicht beantwortet werden.

#2746 Re: Die Relegationsspiele

Diesen Beitrag den Moderatoren melden Eintracht-Er / 16.05.12 16:50
Taunusabbel schrieb:
reggaetyp schrieb:Heute abend, 20.15 Uhr im Ersten: Brennpunkt (sic!): Sicherheit im Fußballstadion.
Ich bin mir nicht sicher, ob ich mir geballte Inkompetenz gepaart mit künstlicher Empörung antun soll.


und nach den Heutenachrichten auch im ZDF


In Phoenix wurde als Superbeispiel die Frankfurter Eintracht als "Randalemeister 11" angebracht. Das war wohl eine hochgradig sarkastische Idee damals vor dem Dortnund-Spiel.
Nach dem Spiel fand nix statt. Wir werden 1000%ig als schlechtes(tes) Beispiel angeführt werden.
Wobei sich bei uns leider auch einige Vollpfosten tummeln, die den Randalemeister anscheinend mit Leben füllen wollen.
Die gibt es aber überall, ausser in Mainz, da nur EINEN mit der Münze.
Dieser Beitrag wurde aufgrund eines Vorgngerbeitrages gesperrt und kann nicht beantwortet werden.

#2747 Re: Die Relegationsspiele

Diesen Beitrag den Moderatoren melden Milhouse van H. / 16.05.12 16:54
SemperFi schrieb:
anno-nym schrieb:
Milhouse van H. schrieb:
anno-nym schrieb:Mal ne ernstgemeinte Frage: Auch wenn ich es sympathisch fande,aber kann der Spieler von Düsseldorf jetzt ein SV bekommen wg. Pyro?

Was ist denn ein SV? Sebastian Vettel?


Da haste mal tief in die Witzkiste gegriffen.


Komm, den hat er sich seit 6 Monaten aufgehoben, 3 Mal täglich vorm Spiegel geübt und endlich anbringen können.

Ja, das macht den Witz nicht witzig, aber es ist ja der Wille der zählt.


nee, beim ersten Lesen wusste ich wirklich nicht sofort was gemeit war und es ist mir nur der Vettel bei der Abkürzung eingefallen. Erst später kam mir das Stadionvervot in den Sinn. Lange Leitung halt.
Dieser Beitrag wurde aufgrund eines Vorgngerbeitrages gesperrt und kann nicht beantwortet werden.

#2748 Re: Die Relegationsspiele

Diesen Beitrag den Moderatoren melden double_pi / 16.05.12 16:56
3zu7 schrieb:
double_pi schrieb:das ganze ist eine große schande für den deutschen fussball. die zustände die mittlerweile in deutschland herrschen, erinnern mich an schlimmste italienische zeiten. deutschland scheint mittlerweile europäischer randalemeister zu sein.

meine fussballjungs haben das alles sehr wahrscheinlich gesehen. hat jmd nen vorschlag wie ich denen das erklären soll? die eltern melden die kids doch ab und schicken die lieber zum judo, oder so. wenn die leute nur wüßten was sie alles anrichten, wie unser aller lieblingssport systematisch zerstört wird... es ist so traurig.


Jetzt wird es aber langsam albern. Auf den Bezirkshartplätzen gehts ab ohne Ende. Spieler werden rassistisch beledigt, Schiris bedroht, die FIFA ist korrupter als die Polizei der Elfenbeinküste, und Du weißt anhand der Bilder gestern nicht, wie Du Deinen Jungs klarmachen sollst, dass die nicht zum Judo gehen sollen?


du findest das albern, dass kinder sich in ihrer zukunft in einer derartigen umgebung sehen und sich hinterfragen ob sie das wirklich wollen?

tja, das sehen meine jungs aber nicht. und außerdem verstehen sie rassismus nicht, wissen nichts über die polizei der elfenbeinküste oder die fifa. was sollen die vergleiche? soll das eine antwort auf die gestellte frage sein?

nochmal... hast du eine idee was ich denen zu gestern erzählen soll? diese frage ist alles andere als albern und betrifft tausende von jugendtrainern in deutschland. was sollen wir den kids erzählen? hast du eine inhaltliche antwort darauf, die nicht aus platten sprüchen und unsinnigen vergleichen besteht?
Dieser Beitrag wurde aufgrund eines Vorgngerbeitrages gesperrt und kann nicht beantwortet werden.

#2749 Re: Die Relegationsspiele

Diesen Beitrag den Moderatoren melden Eintracht-Er / 16.05.12 16:57
3zu7 schrieb:
SemperFi schrieb:Ich habe 1993 (da war ich 15) in Ffm mit dem kicken aufgehört, weil ich keinen Bock mehr hatte, daß mir Springmesser unter die Nase gehalten werden während der Spiele.


Das meine ich. Das ist ein Problem. Aber interessiert nicht sonderlich. Findet ja unter Ausschluss der Öffentlichkeit statt...


Das ist ein riesengrosses Problem, gerade wenn z. b. Griechen gegen Türken spielen in den unteren Klassen. Ich habe von Insidern gehört, dass du als Schiri unter Umständen in Lebensgefahr kommen kannst. Oder es werden einfach die gegnerischen Spieler attackiert. Allgemein ist in den unteren Klassen viel Aggression im Spiel. Da wird unbewältigter Frust abgeladen oder übertriebene Identifikation zum Problem.
Dieser Beitrag wurde aufgrund eines Vorgngerbeitrages gesperrt und kann nicht beantwortet werden.

#2750 Re: Die Relegationsspiele

Diesen Beitrag den Moderatoren melden KSV-Jens / 16.05.12 16:58
Albion schrieb:
Block33 schrieb:das habe ich mir gestern abend auch gedacht :

http://www.ftd.de/sport/:fan-randale-von-duesseldorf-bundesliga-schluss-mit-dem-gefuehlstrip/70037925.html


+1


+2
Der Artikel beschreibt das Spiel mit den Emotionen sehr gut.


Zum Spiel: Der Schiedsrichter Stark hat das schon ganz gut gemacht. Es war klar, dass ein Schiedsrichter sehr lange versucht, ein Spiel irgendwie zu Ende zu bringen. Spielunterbrechungen gab es ja in den letzten Jahren schon einige, und trotzdem wurde immer wieder angepfiffen. Auch die Ansage vom Stadionsprcher mit den zwei Minuten entsprach taktischer Natur, weil Stark nicht mehr als 70 Sekunden auf der Uhr hatte. Ansonsten wären sicher wieder einige Leute zu früh aufs Feld gerannt. Wie oft dieser Trick klappt? Gut, das ist schwerr zu sagen, aber man wird das immer wieder so probieren.
Und zu den Chancen auf eine Umwertung oder eine Wiederholung für Hertha: Da gebe ich null Chancen. Und wenn Hertha nicht mehr auf den Platz gekommen wäre, wäre das sowieso das Aus für sie gewesen. Insofern war es schon richtig, die Minimalchance auf dem Platz zu suchen. Und ja, ich glaube auch, dass die Wahrscheinlichkeit eines Hertha-Tores größer gewesen wäre, wenn es ohne Spielunterbrechung weitergegangen wäre, weil im Fußball späte Tore eher fallen als frühe. Man spiel sich gewissermaßen erst einmal warm. Aber das nützt Hertha nichts. Deren Chaoten haben ja auch vorher schon Mist gebaut, auch das könnte man dann juristisch auseinander nehmen. Also Aufstieg und Abstieg ist geklärt, egal ob einem die Konstellatioon nun gefällt oderr nicht, da bin ich mir sicher. Hertha wird eine hohe Geldstrafe bekommen, Düsseldorf als Gastgeber sowieso, dazu vielleicht eine Zuschauerbeschränkung im nächsten Heimspiel. Ein Geisterspiel halte ich auch nicht für ausgeschlossen. Die Geldstrafen für Düsseldorf hielten sich aber in dieser Saison wohl noch im Rahmen, mir sind jedenfalls keine größeren Beträge in Erinnerung.
Dieser Beitrag wurde aufgrund eines Vorgngerbeitrages gesperrt und kann nicht beantwortet werden.

#2751 Re: Die Relegationsspiele

Diesen Beitrag den Moderatoren melden SemperFi / 16.05.12 16:59
3zu7 schrieb:
SemperFi schrieb:Ich habe 1993 (da war ich 15) in Ffm mit dem kicken aufgehört, weil ich keinen Bock mehr hatte, daß mir Springmesser unter die Nase gehalten werden während der Spiele.


Das meine ich. Das ist ein Problem. Aber interessiert nicht sonderlich. Findet ja unter Ausschluss der Öffentlichkeit statt...


Ich könnte auch jedem Reporter, der irgendwas von Krieg oder Bürgerkrieg faselt mit meinen alten Feldstiefeln, die in Bürgerkriegsgebieten den Boden berührt haben, ins Gesicht springen.

Was da an Verbalfäkalien abgesondert wird, ist unfassbar.
Es ist ja eine Sache Probleme anzusprechen, aber was hier inzwischen abgeht ist nur noch lächerlich.

Wenn es jemand finanziert nehme ich diese ganze Bagage mal mit in ein Kriegsgebiet und wenn die dann wirkliches Leid und wirkliche Zerstörung erleben, dann können die gerne ihre Texte nochmal überdenken.
Dieser Beitrag wurde aufgrund eines Vorgngerbeitrages gesperrt und kann nicht beantwortet werden.

#2752 Re: Die Relegationsspiele

Diesen Beitrag den Moderatoren melden SGE-URNA / 16.05.12 17:00
orao schrieb:
SGE-URNA schrieb:
reggaetyp schrieb:
orao schrieb:Als "Randalemeister" haben "wir" darin eine besondere Kompetenz und Verantwortung.




Da gibts doch nichts zu lachen.

Ich finde auch, nachdem wir nun jedem 15-20 jährigen Krawallinteressenten gezeigt haben, wie man in null-komma-nichts Zäune überwindet, Fluchttore öffnet, Pyros und Böller handhabt, sollten wir an jedem Wochenende eine Abordnung in jedes deutsche Stadion schicken, um mahnend mit erhobenem Zeigefinger den schnell lernenden Gewalt-Lehrlingen aufzuzeigen, wo dieses schäbige Verhalten hinführen kann.



Der "aufzuzeigende" (wohl nur ironisch gemeinte?!) "mahnend erhobene Zeigefinger" wird ebenfalls nur schallendes Gelächter hervorrufen. Allein das positive Vorbild wird Positives bewirken.
Warum kann dieser Aufstieg nicht für alle Beteiligten als Neuanfang für eine zivilere Fankultur betrachtet und genutzt werden?
Es gibt so viele bisher kaum erprobte Möglichkeiten. Jetzt ist ein idealer Moment diese anzupacken und umzusetzen.

Die Alternativen sind doch längst greifbar: zunehmende Restriktion mit zunehmender Reaktion in Form von Gewalt.
Ein Stadionbesuch wird so etwas wie die aktive Teilnahme an einer verbotenen Großdemonstration. Die Folge wird sein, dass eine zivilisierte Mehrheit von Besuchern, insbesondere auch Familien mit Kindern sukzessive nicht mehr dabei sein werden.


Gerade der letzte Satz ist doch völliger Humbug. Es gab noch nie so viele Besucher und Kinder in den Stadien wie die letzten Jahre, in denen angeblich die Gewalt eine neue Dimension erreicht haben soll (letzteres Thema wurde in diesem Forum schon ausführlichst diskutiert).

Leider wird auch sehr gern undifferenziert alles unter dem Begriff Gewalt subsumiert. Platzstürme aus Freude (Aufstieg, Nichtabstieg, usw.) oder das "friedliche" (also nicht werfen, Böller, etc.) Abbrennen von Pyro zählen nicht zu meiner Gewaltdefinition. Daher subtrahiere ich diese in den Medien immer wieder angeführten Vorfälle von der Gesamtmenge und bleibe mit relativ wenigen Vorfällen übrig.

Die Aktion von Hertha war asozial, weil erhbliche Verletzungsgefahr durch Werfen von Pyros

Der Platzsturm von DüDorf war schlichtweg strunzdumm wegen Gefahr des Spielabbruchs, etc.

Die Medien, Polizei und Herthaanwalt bemühen eine Terminologie, als wären wir Zeuge eines Bürgerkriegs

Wie schon so oft gesagt, nicht das Fussballumfeld hat sich geändert, sondern die Wahrnehmung dessen, sowie die Berichterstattung. Wirkliche Gewalt wird hier von keinem ernstzunehmenden Forumsuser verharmlost oder relativiert.
Dieser Beitrag wurde aufgrund eines Vorgngerbeitrages gesperrt und kann nicht beantwortet werden.

#2753 Re: Die Relegationsspiele

Diesen Beitrag den Moderatoren melden Jens170783 / 16.05.12 17:03
Laut Sky legt Hertha Protest ein. Pressekonferenz kurz nach 17 h.

Hoffentlich wirds wiederholt und Berlin setzt sich durch
Dieser Beitrag wurde aufgrund eines Vorgngerbeitrages gesperrt und kann nicht beantwortet werden.

#2754 Re: Die Relegationsspiele

Diesen Beitrag den Moderatoren melden pelo / 16.05.12 17:04
Auf jeden Fall wird für die Düsseldoofer ein saftiges "Begrüssungsgeld als "Willkommen"für die erste Bundesliga fällig.
Und sollte stimmen,dass der Spieler Kobijaschwilli SR Stark geschlagen hat,kann er sich schon mal auf eine mind.6 Monatssperre einstellen.

Eine Spielwiederholung wird es meiner Meinung nach kaum geben,weil das Spiel ja "ordnungsgemäß" zu Ende gebracht wurde.

Dieser Beitrag wurde aufgrund eines Vorgngerbeitrages gesperrt und kann nicht beantwortet werden.

#2755 Re: Die Relegationsspiele

Diesen Beitrag den Moderatoren melden double_pi / 16.05.12 17:04
SGE-URNA schrieb:
orao schrieb:
SGE-URNA schrieb:
reggaetyp schrieb:
orao schrieb:Als "Randalemeister" haben "wir" darin eine besondere Kompetenz und Verantwortung.




Da gibts doch nichts zu lachen.

Ich finde auch, nachdem wir nun jedem 15-20 jährigen Krawallinteressenten gezeigt haben, wie man in null-komma-nichts Zäune überwindet, Fluchttore öffnet, Pyros und Böller handhabt, sollten wir an jedem Wochenende eine Abordnung in jedes deutsche Stadion schicken, um mahnend mit erhobenem Zeigefinger den schnell lernenden Gewalt-Lehrlingen aufzuzeigen, wo dieses schäbige Verhalten hinführen kann.



Der "aufzuzeigende" (wohl nur ironisch gemeinte?!) "mahnend erhobene Zeigefinger" wird ebenfalls nur schallendes Gelächter hervorrufen. Allein das positive Vorbild wird Positives bewirken.
Warum kann dieser Aufstieg nicht für alle Beteiligten als Neuanfang für eine zivilere Fankultur betrachtet und genutzt werden?
Es gibt so viele bisher kaum erprobte Möglichkeiten. Jetzt ist ein idealer Moment diese anzupacken und umzusetzen.

Die Alternativen sind doch längst greifbar: zunehmende Restriktion mit zunehmender Reaktion in Form von Gewalt.
Ein Stadionbesuch wird so etwas wie die aktive Teilnahme an einer verbotenen Großdemonstration. Die Folge wird sein, dass eine zivilisierte Mehrheit von Besuchern, insbesondere auch Familien mit Kindern sukzessive nicht mehr dabei sein werden.


Gerade der letzte Satz ist doch völliger Humbug. Es gab noch nie so viele Besucher und Kinder in den Stadien wie die letzten Jahre, in denen angeblich die Gewalt eine neue Dimension erreicht haben soll (letzteres Thema wurde in diesem Forum schon ausführlichst diskutiert).

Leider wird auch sehr gern undifferenziert alles unter dem Begriff Gewalt subsumiert. Platzstürme aus Freude (Aufstieg, Nichtabstieg, usw.) oder das "friedliche" (also nicht werfen, Böller, etc.) Abbrennen von Pyro zählen nicht zu meiner Gewaltdefinition. Daher subtrahiere ich diese in den Medien immer wieder angeführten Vorfälle von der Gesamtmenge und bleibe mit relativ wenigen Vorfällen übrig.

Die Aktion von Hertha war asozial, weil erhbliche Verletzungsgefahr durch Werfen von Pyros

Der Platzsturm von DüDorf war schlichtweg strunzdumm wegen Gefahr des Spielabbruchs, etc.

Die Medien, Polizei und Herthaanwalt bemühen eine Terminologie, als wären wir Zeuge eines Bürgerkriegs

Wie schon so oft gesagt, nicht das Fussballumfeld hat sich geändert, sondern die Wahrnehmung dessen, sowie die Berichterstattung. Wirkliche Gewalt wird hier von keinem ernstzunehmenden Forumsuser verharmlost oder relativiert.


nochmal zur erinnerung, wir hatten diese woche 76 verletze, bei einem spiel. verharmlosung ist wirklich fehl am platz:

http://www.spiegel.de/sport/fussball/rel...-833185.html
Dieser Beitrag wurde aufgrund eines Vorgngerbeitrages gesperrt und kann nicht beantwortet werden.

#2756 Re: Die Relegationsspiele

Diesen Beitrag den Moderatoren melden 3zu7 / 16.05.12 17:07
double_pi schrieb:
3zu7 schrieb:
double_pi schrieb:das ganze ist eine große schande für den deutschen fussball. die zustände die mittlerweile in deutschland herrschen, erinnern mich an schlimmste italienische zeiten. deutschland scheint mittlerweile europäischer randalemeister zu sein.

meine fussballjungs haben das alles sehr wahrscheinlich gesehen. hat jmd nen vorschlag wie ich denen das erklären soll? die eltern melden die kids doch ab und schicken die lieber zum judo, oder so. wenn die leute nur wüßten was sie alles anrichten, wie unser aller lieblingssport systematisch zerstört wird... es ist so traurig.


Jetzt wird es aber langsam albern. Auf den Bezirkshartplätzen gehts ab ohne Ende. Spieler werden rassistisch beledigt, Schiris bedroht, die FIFA ist korrupter als die Polizei der Elfenbeinküste, und Du weißt anhand der Bilder gestern nicht, wie Du Deinen Jungs klarmachen sollst, dass die nicht zum Judo gehen sollen?


du findest das albern, dass kinder sich in ihrer zukunft in einer derartigen umgebung sehen und sich hinterfragen ob sie das wirklich wollen?

tja, das sehen meine jungs aber nicht. und außerdem verstehen sie rassismus nicht, wissen nichts über die polizei der elfenbeinküste oder die fifa. was sollen die vergleiche? soll das eine antwort auf die gestellte frage sein?

nochmal... hast du eine idee was ich denen zu gestern erzählen soll? diese frage ist alles andere als albern und betrifft tausende von jugendtrainern in deutschland. was sollen wir den kids erzählen? hast du eine inhaltliche antwort darauf, die nicht aus platten sprüchen und unsinnigen vergleichen besteht?


Sorry, Du hast nicht begriffen, worauf ich hinaus will, oder? Ich denke in der Spielklasse, wo Deine Jungs unterwegs sind, ist wirklich ein vorgehaltenes Messer ein realistischeres Problem, als Zuschauer, die mit Bengalos auf den Platz rennen...
Dieser Beitrag wurde aufgrund eines Vorgngerbeitrages gesperrt und kann nicht beantwortet werden.

#2757 Re: Die Relegationsspiele

Diesen Beitrag den Moderatoren melden JoeSkeleton / 16.05.12 17:09
SemperFi schrieb:
3zu7 schrieb:
SemperFi schrieb:Ich habe 1993 (da war ich 15) in Ffm mit dem kicken aufgehört, weil ich keinen Bock mehr hatte, daß mir Springmesser unter die Nase gehalten werden während der Spiele.


Das meine ich. Das ist ein Problem. Aber interessiert nicht sonderlich. Findet ja unter Ausschluss der Öffentlichkeit statt...


Ich könnte auch jedem Reporter, der irgendwas von Krieg oder Bürgerkrieg faselt mit meinen alten Feldstiefeln, die in Bürgerkriegsgebieten den Boden berührt haben, ins Gesicht springen.

Was da an Verbalfäkalien abgesondert wird, ist unfassbar.
Es ist ja eine Sache Probleme anzusprechen, aber was hier inzwischen abgeht ist nur noch lächerlich.

Wenn es jemand finanziert nehme ich diese ganze Bagage mal mit in ein Kriegsgebiet und wenn die dann wirkliches Leid und wirkliche Zerstörung erleben, dann können die gerne ihre Texte nochmal überdenken.


nana,Fussballspiele mit Kriegsgebieten vergleichen? craaaank irgendwie
Dieser Beitrag wurde aufgrund eines Vorgngerbeitrages gesperrt und kann nicht beantwortet werden.

#2758 Re: Die Relegationsspiele

Diesen Beitrag den Moderatoren melden simima / 16.05.12 17:09
Jesses ne, was ist denn hier los? 138 Seiten

Höre gerade in den Nachrichten, dass es heute Abend um 20.15 einen Brennpunkt zu den Fußballkrawallen (wurde so gesagt) und zur Entlassung des Bundesumweltministers gibt
Dieser Beitrag wurde aufgrund eines Vorgngerbeitrages gesperrt und kann nicht beantwortet werden.

#2759 Re: Die Relegationsspiele

Diesen Beitrag den Moderatoren melden Bembel_des_Todes / 16.05.12 17:09
weswegen wird wegen dem spiel eigentlich so ein geschiss gemacht? ok die pyroshow war recht ordentlich. fliegende bengalos und böller sind nunmal fürn arsch. ist ja nix neues. ich habe aber den eindruck, dass davon kaum einer redet und es nur um den verfrühten platzsturm geht. in meiner wahrnehmung sind ein paar verpeilte zu früh losgerannt und der rest dann halt hinterher. selten dämlich wenn sowas passiert, klar. und der elfmeterpunktklauer war eh der knüller...was hab ich gelacht. dennoch war da doch keine spur von aggression, es wurde halt ne minute zu früh gefeiert. wären die 70 sekunden später genauso losgerannt, wäre alles ganz normal gewesen. jetzt lese ich überall was von skandalspiel, der deutsche fußball hat ein problem, die schande von düsseldorf usw....irgendwie raff ichs net...
Dieser Beitrag wurde aufgrund eines Vorgngerbeitrages gesperrt und kann nicht beantwortet werden.

#2760 Re: Die Relegationsspiele

Diesen Beitrag den Moderatoren melden Moose / 16.05.12 17:11
Oh man. Das ZDF sendet eine Sondersendung nach den 19 Uhr Nachrichten über das Relegationsspiel gestern. Man kann es auch übertreiben. Die Fans die aufs Spielfeld gerannt sind haben nicht randaliert. Sie haben einfach verpeilt, dass das Spiel noch nicht abgepfiffen war. Sie haben ja auch direkt das Spielfeld wieder verlassen, als es ihnen bewusst wurde.
Dieser Beitrag wurde aufgrund eines Vorgngerbeitrages gesperrt und kann nicht beantwortet werden.

  1. Forum
  2. Andere Fußballvereine
  3. Re: Die Relegationsspiele

Eintracht Frankfurt 2014