Der 6. Mai stand ganz im Zeichen der Kinder: Eintracht Frankfurt lief gegen den VfL Wolfsburg, wie zahlreiche andere Bundesligisten, mit dem Emblem der Til Schweiger Foundation auf dem Ärmel auf. Die Stiftung des Schauspielers hat sich dem Wohl benachteiligter Kinder in ganz Deutschland verschrieben – klar, dass auch unsere Fußballschule den guten Zweck unterstützt hat.

Um die Aktion mit Leben zu füllen, lud das Team von Bundesliga-Rekordspieler Charly Körbel mit Unterstützung von Kaufland 30 Kinder zum Spieltagscamp an die Commerzbank-Arena. In Absprache mit der Til Schweiger Foundation entschied man sich dabei für Kids des Projekts „Fußball trifft Kultur“ der gemeinnützigen Literacy Campaign („LitCam“). Die gemeinnützige Gesellschaft mit Sitz in Frankfurt setzt sich dafür ein, förderungsbedürftigen Schülerinnen und Schülern die Chance auf eine bessere Bildung zu ermöglichen. 

„Es ist uns wichtig, im Rahmen unserer zahlreichen Aktivitäten auch immer wieder den guten Zweck im Auge zu behalten“, erklärt Körbel. „Wir setzen uns bereits regelmäßig in verschiedensten Feldern für Kinder ein. Ob Inklusion, Gesundheit oder Umweltschutz – überall gibt es Anknüpfungspunkte zum Fußball. Bildung ist der Schlüssel zu einem selbstbestimmten Leben, deswegen freuen wir uns, dass wir mit dem heutigen Camp auch dieses Thema aufgreifen können“, so der 62-Jährige.

Angeführt von Lehrern und Betreuern trafen die Kinder voller Vorfreude an der Wintersporthalle ein, wo sie vom Fußballschulen-Team empfangen wurden und ihre komplette Fußballausrüstung entgegennahmen. Dann ging es bei strahlendem Sonnenschein auf den Kunstrasenplatz vor der Haupttribüne der Eintracht-Heimstätte.

Angeleitet von den ehemaligen Eintracht-Profis Manni Binz und Norbert Nachtweih zeigten die Kids, dass ihr wöchentliches Fußballtraining, das sie zusätzlich zum Förderunterricht im Rahmen von „Fußball trifft Kultur“ erhalten, Früchte trägt: „Wirklich Klasse, was die Kinder hier am Ball zeigen. Und auch die Umgangsformen gefallen mir. Man merkt, dass sie gut betreut werden“, lobte auch Campleiter Clemens Appel voller Anerkennung.

Nach dem Training gab es das traditionelle gemeinsame Mittagessen, bevor Kinder, Eltern und Betreuer das Spiel der Eintracht gegen Wolfsburg live im Stadion sahen. Über den Ausgang des Spiels darf man, angesichts aller Highlights des Tages, getrost den Mantel des Schweigens ausbreiten. Die Eintracht Frankfurt Fußballschule dankt Kaufland, der Til Schweiger Foundation, LitCam und vor allem den Kindern für den tollen Trainingstag. Alle Bilder gibt es hier.

MB

Teilen
Funktionen