Werbung

Traditionsmannschaft

Einmal Adler – immer Adler

Obere Reihe von links: Nachtweih, Friz, Borchers, Trapp, Tobollik, Zick, Gerster, Blättel, Mohr, Corrochano
Mittlere Reihe von links: Hiemenz (Orga), Wiedener, Glöckner, Bruchhagen, Körbel, Krämer, Weber, Komljenovic, Binz, Mai, Scholz (Physio)
Untere Reihe von links: Appel, Anicic, Sobotzik, Schmitt, Jüriens, Steinle, U. Müller, Lasser, Falk, Dworschak

Nicht auf dem Bild: Bindewald, Falkenmayer, Künast, Roth, Schur, Trares, Zampach

Da werden Erinnerungen wach. Körbel, Nachtweih, Borchers, Bindewald, Schur – um nur einige ehemalige Profis zu nennen, die sich zusammen gefunden haben und nun als Eintracht-Traditionself die Zuschauer auf die Fußballplätze in ganz Deutschland locken.

Die Gegner sind unterschiedlich. Mal sind es ehemalige Bundesliga-Kontrahenten, mal eine Ortsauswahl, Ärtze die für den guten Zweck kicken oder auch eine Fan-Elf. Hier gibt es keine Liga mehr, hier geht es um Spass. Gut, siegen wollen sie trotzdem die ehemaligen Größen des deutschen Fußballs. Doch es wird auch mal tief durchgeatmet, wenn der Gegner im Durchschnitt fünfzehn Jahre jünger ist. Aber sie haben den Zauber am Ball nicht verloren. Wenn auch ein paar Haare ärmer und ein paar Falten reicher – sie versprühen den Charme von einst. Retro-Bundesligafußball ist in Mode. „Wir können uns vor Anfragen für Freundschafts- und Benefizspielen kaum retten“, stöhnt Charly Körbel. Neben Eintracht Frankfurts Fußballschule managt der Rekord-Bundesligaspieler auch die Traditionself.

Am Spielfeldrand zu stehen und den Jungs zuzuschauen bereitet Freude. Es wird gebrüllt wie früher auf dem Platz, mal geschimpft auf den anderen, dann im Freudentaumel umarmt und gejubelt. Auch die Zuschauer haben schnell wieder die „Charly vor – noch ein Tor“ Chöre eingestimmt. Es passt einfach alles.

Damit sie auch einmal in den Genuss kommen, unsere Traditionself live zu erleben, haben wir die kommenden Termine für Sie aufgelistet. Des Weiteren werden auch auf der Facebook-Seite von Charly Körbel Infos gepostet und die Bildergalerie hält dort Impressionen von Spielen für die Ewigkeit fest.

Eintracht Frankfurt © 2014