Werbung

Freundschaftsspiele

12.08.2014 Di, 19:00
RW Walldorf
Eintracht Frankfurt
0 : 7

Anlässlich des 100-jährigen Bestehens des SV Rot-Weiß Walldorf reiste die Eintracht zum Stadion an der Okrifteler Straße. Die Partie endete 7:0 (4:0) aus Sicht der Eintracht.

Für die Eintracht war es der letzte Test vor dem Pokalspiel gegen Viktoria Berlin. Vor rund 2.300 Zuschauern spielten Alexander Meier und Stefan Aigner in der Anfangself, nachdem sie beim Testspiel gegen Inter Mailand leicht angeschlagen pausieren mussten.

In den ersten zehn Spielminuten konnte Rot-Weiß Walldorf noch gut mithalten. Schließlich war es jedoch Vaclav Kadlec, der die Eintracht in Führung brachte. Nach einer Hereingabe von Chandler köpfte Kadlec den Ball zunächst an den Innenpfosten, von wo dieser dann ins Tor sprang. Auch nach der Führung hielten sich die Gastgeber wacker und versuchten vereinzelt, Angriffe zu initiieren. Nach einem Foul an Stefan Aigner im Strafraum war es Alexander Meier, der den fälligen Elfmeter zum 2:0 verwandelte. Rosenthal in der 29. und erneut Meier in der 37. Minute sorgten für den Pausenstand von 4:0.

Die zweite Halbzeit begann mit einem Hammer von Alexander Madlung. Beim Distanzschuss des Innenverteidigers gab es für Walldorfs Torhüter, Wahid Hichan, nichts zu halten (49.). Nach einem Handspiel im Sechzehner gab es dann den zweiten Strafstoß für die Eintracht, den Vaclav Kadlec sicher verwandelte (57.). Nachdem die Frankfurter die Führung durch einen wunderschönen Lupfer von Marco Russ ausbauen konnten, gelang Walldorf in der 75. Spielminute fast der Ehrentreffer. Der Ball landete aber nur am Außennetz.

Stimme zum Spiel:

Marc Stendera: "Wir fühlen uns recht gut vorbereitet für die Bundesliga. Wir sind noch nicht ganz bereit, aber es wird von Tag zu Tag besser. Trotz der vielen neuen Spieler, versuchen wir es hin zu bekommen, dass jeder immer weiß, was der andere macht."

So spielte die Eintracht: Wiedwald – Madlung, Russ, Chandler, Oczipka – Aigner, Flum, Gerezgiher (46. Kinsombi), Meier (46. Stendera), Rosenthal – Kadlec

Eintracht Frankfurt © 2014